Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Tiftlingerode: Debatte um B-247-Verlegung
Die Region Duderstadt Tiftlingerode: Debatte um B-247-Verlegung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 17.08.2013
Von Ulrich Lottmann
Gerd Goebel. Quelle: Hinzmann (Ausschnitt)
Anzeige
Titflingerode

Die Ortsumgehung hätte bereits Anfang der 1990er-Jahre gebaut werden können, „wenn nicht aktenweise Einsprüche aus Gerblingerode gegen die Trasse auf der alten Bahnschiene in den Ministerien eingetroffen wären“, behauptet der Tiftlingeröder Ortsbürgermeister.

Anlass der aktuellen Debatte über die B-247-Verlegung ist ein Schreiben Goebels, das er kürzlich an Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) schickte. Der Brief enthält eben diesen Vorschlag: Beim Bau der Ortsumgehung auf den geplanten Tunnel durch den Pferdeberg zu verzichten und die Trasse stattdessen auf den alten Bahndamm zu verlegen. Der verläuft durch Gerblingerode. Deshalb hatte Ortsbürgermeister Dieter Thriene (CDU) Goebels Vorstoß deutlich zurückgewiesen. Thriene unterstellte seinem Amtskollegen zudem, die Ortsumgehung verhindern zu wollen.

Das wertet Goebel als Diffamierung und den Versuch, ihn mundtot zu machen. In seiner „Antwort auf die Angriffe aus Gerblingerode“ betont er: Sein Brief sei „ein klares Ja zur Umgehung mit der Bitte um Optimierung des Trassenverlaufs“ gewesen.

Mehr zum Thema

Gegen eine Neuauflage der Diskussion über die Ortsumgehung Duderstadt/Gerblingerode wendet sich die Duderstädter SPD. Die Sozialdemokraten werfen Tiftlingerodes Ortsbürgermeister Gerd Goebel (CDU) vor, mit seinem Vorstoß für eine andere Trassenführung das Projekt zu gefährden.

Ulrich Lottmann 15.08.2013

Als unverantwortlich und undemokratisch bezeichnet Gerblingerodes Ortsbürgermeister Dieter Thriene (CDU) den Vorstoß seines Tiftlingeröder Amtskollegen Gerd Goebel (CDU) zur Verhinderung des Pferdebergtunnels.

Ulrich Lottmann 14.08.2013

Der Bau der Ortsumgehungen im Bereich Duderstadt beschäftigt weiter Politiker auf Stadt-, Landes- und Bundesebene. Die Verlegung der B 247 war Thema eines Gesprächs von Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU) und Landtagsabgeordnetem Lothar Koch (CDU) mit dem Staatsminister im Bundeskanzleramt, Eckart von Klaeden (CDU).

12.08.2013