Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt „Todesstreifen“ und „Lebenslinie“: Vortrag mit Bildern in Duderstadt
Die Region Duderstadt „Todesstreifen“ und „Lebenslinie“: Vortrag mit Bildern in Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 25.10.2019
Aus dem Grenzstreifen ist das „Grünes Band“ geworden. Quelle: Pförtner
Anzeige
Duderstadt

Cornelius werde das Grüne Band als „Mahnmal, Naturrefugium und Erlebnisraum“ vorstellen, so Landkreissprecher Ulrich Lottmann. „Mit einer Bildershow nimmt er seine Zuhörer mit auf eine Reise von Vacha an der Werra bis nach Duderstadt“.

Er gehe auf die Grenzgeschichte und die Entwicklung des Grünen Bandes ein, zeige Bilder „von den Naturschätzen und kulturellen Highlights“. „Und er berichtet von den Erlebnismöglichkeiten, die das Grüne Band Eichsfeld-Werra-Bergland Wanderern und Spaziergängern bietet.“

Anzeige

Artenreicher Naturraum für Wanderer

Cornelius ist Beauftragter des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Hessenfür das Grüne Band sowie des BUND-Projektbüros Grünes Band in Nürnberg. Er ist Autor der Buchreihe „Vom Todesstreifen zur Lebenslinie“. Cornelius präsentiere das Grüne Band „als Zeitzeuge, der an die innerdeutsche Geschichte erinnert. Zugleich stellt er dar, dass sich aus dem ehemaligen Todesstreifen ein artenreicher Naturraum entwickeln hat, der zum Wandern durch Natur und Geschichte einlädt.“

Der BUND unterstütze Bestrebungen zur Ausweisung des Grünen Bandes als Nationales Naturmonument, so Lottmann. Der Referent werde diesbezüglich auf aktuelle Entwicklungen eingehen.

BUND bietet Mitfahrgelegenheiten zur Veranstaltung in Duderstadt

Der Eintritt zu Vortrag und Bildershow ist frei. Der BUND Göttingen bietet Mitfahrgelegenheiten an. Interessierte können sich unter 0551/56156 oder per E-Mail an mail@bund-goettingen.de anmelden.

Von Stefan Kirchhoff

28.10.2019
Gemeinderat Bilshausen - Kirchplatz wird ab 2020 umgestaltet
25.10.2019
25.10.2019
Anzeige