Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt So lief der Schützenumzug am Sonntag
Die Region Duderstadt So lief der Schützenumzug am Sonntag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 15.07.2019
Antreten zum Schützenumzug in Duderstadt. Quelle: Peter Heller
Anzeige
Duderstadt

 Die Kommandos am Sonntagmittag vor dem Historischen Rathaus sind eindeutig: Stillgestanden, Augen geradeaus – beim Antreten zum Schützenumzug wird Wert auf Tradition gelegt. Beim anschließenden Zug der Schützen vom Rathaus zum Schützenplatz geht es ein wenig lockerer zu, auch wenn sich die Teilnehmer um Gleichschritt bemühen und Wert auf korrektes Outfit gelegt wird.

Bilder vom Schützenumzug

Zahlreiche Schaulustige verfolgen den Zug der Schützen durch die Innenstadt zum Schützenplatz.

Viele hundert Zuschauer säumen die Straßen und schauen dem Spektakel im Rahmen des Schützenfestes zu. Darunter eine Gruppe junger Leute aus verschiedenen Nationen, die derzeit in Duderstadt weilt und erstmals einen Schützenumzug sieht. Herta und Achim Brehmke aus Duderstadt kennen die Traditionsveranstaltung. Sie sind von den Schützen an der Ampel am Stadthaus bei der Rückkehr aus dem Ostseeurlaub ausgebremst worden und können den Zug direkt aus erster Reihe verfolgen. „Das ist doch schön“, sagen sie gelassen.

Außer den Mitgliedern der Schützengesellschaft Duderstadt sind beim Umzug Schützenabordnungen aus Leinefelde, Worbis und Dingelstädt sowie die Nachbarn von der Schützenbruderschaft St. Sebastian aus Gieboldehausen. Musikalisch begleitet haben den Zug die Brassfusion Duderstadt, die Mingeröder Brass & Drum Band, der Musikverein Duderstadt und natürlich auch die Stadtpfeifer. Zuvor gab es am Rathaus noch ein Platzkonzert.

Von Britta Eichner-Ramm

Mit einem Rinderkopf hat sich die Schützengesellschaft Duderstadt bei Hans Georg Näder für sein Engagement rund um die Schießhalle bedankt. Jetzt ziert der Rinderschädel die künftige Gaststätte „Rinderstall“.

14.07.2019
Duderstadt Ausstellung im Stadthaus Duderstadt - Eine Reise in 24 Bildern

In 15 Minuten auf eine fiktive Reise von Combs-la-Ville nach Duderstadt – das bietet eine Ausstellung, die noch bis zum Ende der Sommerferien im Stadthaus Duderstadt zu sehen ist.

14.07.2019

Monatelang war der Anreischke in seiner Turmkammer des Historischen Rathauses eingesperrt. Am Sonnabend durfte das Duderstädter Wahrzeichen zu neuer Melodie wieder aus seiner Luke herabnicken.

15.07.2019