Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Duderstadt trauert um Inge Sielmann
Die Region Duderstadt Duderstadt trauert um Inge Sielmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 29.04.2019
Trauerfeier für die im März verstorbene Inge Sielmann in der St.-Servatius-Kirche in D. Quelle: Christina Hinzmann / GT
Anzeige
Duderstadt

Im Anschluss an die Begegnung der Trauergemeinde im Rathaus fand ein Trauergottesdienst in der St.-Servatius-Kirche statt. Im kleinen Kreis wurde am Nachmittag die Urne von Inge Sielmann in der Franz-von-Assisi-Kapelle auf Gut Herbigshagen beigesetzt. Dort fand bereits 2006 ihr Mann, der Naturfilmer Heinz Sielmann, seine letzte Ruhestätte.

Die Duderstädter Ehrenringträgerin und Ehrenvorsitzende des Stiftungsrates der Heinz-Sielmann-Stiftung starb am 25. März, wenige Tage vor ihrem 89. Geburtstag. Am Freitag fanden die Trauerfeierlichkeiten in Duderstadt, dem Sitz der Sielmann-Stiftung, statt.

Anzeige
Abschied von einer „großen Dame des Naturschutzes“ – im Anschluss an die Begegnung der Trauergemeinde im Rathaus fand ein Trauergottesdienst in der St.-Servatius-Kirche statt. Im kleinen Kreis wurde die Urne von Inge Sielmann dann in der Franz-von-Assisi-Kapelle auf Gut Herbigshagen beigesetzt.

Inge Sielmann wurde als „große Dame des Naturschutzes“ bezeichnet und ihr Wirken für die Stiftung gewürdigt. Pastorin Claudia Edelmann sprach in ihrer Predigt angelehnt an das Gleichnis vom Sämann (Markus 4,3-8) über die Saat von Heinz und Inge Sielmann, die sie gemeinsam ausbrachten. Das Ehepaar habe die Vision einer positiven Lebensphilosophie gehabt. „In ihr Zentrum stellten sie den Naturschutz. Ihre Saat, so wissen wir heute, trug mannigfaltig Frucht“, so die Pastorin.

Der Text wird in Kürze aktualisiert.

Von Britta Eichner-Ramm

Duderstadt IT-Forensiker in Hamburg und Duderstadt - Kampf gegen Werkspionage und Kinderpornografie
29.04.2019
Duderstadt Aktion soll fortgesetzt werden - 6000 Tulpen blühen in Tiftlingerode
26.04.2019