Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Kaufland kommt nicht nach Duderstadt
Die Region Duderstadt Kaufland kommt nicht nach Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:55 03.07.2018
Nach der Schließung von Marktkauf Ende 2017 wollte sich Kaufland ursprünglich auf dem Areal ansiedeln.
Nach der Schließung von Marktkauf Ende 2017 wollte sich Kaufland ursprünglich auf dem Areal ansiedeln. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Duderstadt

Kaufland hatte ursprünglich geplant, den ehemaligen Standort von Marktkauf zu übernehmen und dort einen modernen Markt zu bauen. Zu den Gründen, die Pläne für Duderstadt auf Eis zu legen, sagte die Unternehmenssprecherin nichts: „Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt darüber hinaus keine weiteren Auskünfte geben möchten.“

Viele Geschichten

Um das Thema Kaufland gebe es viele Geschichten, sagte Duderstadts Bürgermeister Wolfgang Nolte (CDU), bis hin zu einer Tiefgarage, die das Unternehmen nicht bauen dürfe. „Es gab aber nie einen Bauantrag für eine Tiefgarage“, nimmt der Bürgermeister den Gerüchten den Wind aus den Segeln.

Attraktives Handelsangebot

Es sei zwar schade, dass Kaufland sich so entschieden habe, sagte Nolte. Aber mit dem Gelände der Feilenfabrik, dem künftigen Rewe, dem Markt am Adenauerring und den weiteren Einkaufsmöglichkeiten könne Duderstadt durchaus ein attraktives Handelsangebot vorweisen, so dass er von einer Stärkung der vorhandenen Standorte ausgehe. Die Stadt sei aber „weiter offen für die Entwicklung bei Kaufland“. Das Unternehmen sei weiter interessiert, so dass der Bürgermeister nach eigenen Angaben derzeit von einem zeitversetzten Abschluss ausgeht.

Von Rüdiger Franke

Duderstadt Kolpingwallfahrer in Vierzehnheiligen - Vier Pilger fahren mit Rad nach Mingerode zurück
06.07.2018
06.07.2018