Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Unterricht zum Anfassen: Realschule öffnet sich Grundschülern
Die Region Duderstadt Unterricht zum Anfassen: Realschule öffnet sich Grundschülern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 19.03.2019
Die 10-jährige Grundschülerin Ilaja lernt im Schnupperunterricht die Namen der Farben in französischer Sprache. Sie möchte gerne im kommenden Schuljahr auf die Realschule wechseln.  Quelle: CB
Duderstadt

Die Heinz-Sielmann-Realschule hat sich am Sonnabend Besuchern präsentiert. Zum „Tag der offenen Tür“ waren die Grundschüler der 4. Klassen mit ihren Eltern und Familien eingeladen.

Bei der Begrüßung nahm sich Stefan Hoppe Zeit, die Kinder auf die Unterschiede zwischen den Schulformen hinzuweisen. „Wer die Wahl hat, hat die Qual. Dieses Sprichwort kennt ihr vielleicht“, betonte der Schulleiter den Viertklässlern gegenüber ihre Auswahlmöglichkeiten.

Schulen konkurrieren um Schüler

Unmittelbar anliegend bestünden mit dem Gymnasium und der Hauptschule sowie der Kooperativen Gesamtschule (KGS) in Gieboldehausen Alternativen zur Realschule. Aus diesem Grund hatte sich die Heinz-Sielmann-Realschule bereits vorab für eine Schulwoche den potenziellen neuen Fünftklässlern gewidmet und diese in Kleingruppen am Unterricht der aktuellen fünften Klassen teilhaben lassen. „Ich war absolut überrascht und überwältigt über die große Resonanz“, erklärte Hoppe den anwesenden Grundschülern und ihren Eltern. In den letzten Jahren seien es immer „um die hundert Kinder“ gewesen, die im Unterricht hospitiert hätten. In diesem Jahr hätten sich 152 gemeldet. „Es ist uns ein besonderes Anliegen“, betonte der Schulleiter die Bedeutung einer Hospitation unter realen Bedingungen im Kontrast zu dem bunten Programm am Tag der offenen Tür.

Flinke Füße beim Gambol Jump: Schüler der neunten und zehnten Klassen der Realschule Duderstadt zeigen sportliche Leistungen.  Quelle: CB

Lerngruppen erarbeiten Programm

Nach der offiziellen Begrüßung durften sich Schüler und Lehrer auf Erkundungstour begeben. Im Forum der Schule zeigten Schülergruppen sportliches und musikalisches Talent – beeindruckend etwa der „Gambol Jump“, der von den neunten und zehnten Klassen gezeigt wurde und der ein wenig an Gummitwist erinnerte.

Einzelne Lerngruppen hatten in den Klassenräumen beispielhafte Unterrichtseinheiten vorbereitet. Die Schülerinnen und Schüler des sechsten Jahrgangs konnten unter Beweis stellen, wie gut ihre Französischkenntnisse bereits sind – erst seit den Sommerferien wird die Fremdsprache gelernt. Zwei Schülerinnen zeigten die verschiedenen Stationen, die sie an den Gruppentischen für die Grundschüler vorbereitet hatten. Die 10-jährige Ilaja malte ein Bild aus – welche Farbe in welches Feld gehörte, verrieten die französischen Begriffe. Die Realschule hatte sie bereits bei den Schnuppertagen ein wenig kennengelernt. „Am besten hat mir der Deutschunterricht gefallen“, erzählt sie. Der sei ganz anders, als sie es aus der Grundschule kenne. Wie von Schulleiter Hoppe betont, stehen die Kinder vor einer schweren Wahl. Ilaja war sich aber bereits am Sonnabend sicher. Auch ihre Mutter bestätigt: „Sie möchte unbedingt hierhin.“ Was den Ausschlag gegeben habe? Ilaja erklärt: „Die IGS ist so groß, da kann man sich verlaufen. Und an der IGS werden alle Lehrer geduzt.“

Von Claudia Bartels

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Sammlung zu karitativen Zwecken hat das Kolpingwerk Diözesanverband Hildesheim am Sonnabend im Eichsfeld durchgeführt. Die Erlöse sollen regionalen Projekten zugute kommen.

19.03.2019
Duderstadt Nachfolger in St. Cyriakus gesucht - Aufgaben des neuen Küsters in Duderstadt

Küster Ernst Parecker geht nach 37 Jahren Dienst in St. Cyriakus in Duderstadt in den Ruhestand. „Ein Nachfolger steht noch nicht fest“, sagt Propst Bernd Galluschke. Gespräche seien aber schon geführt worden.

16.03.2019

Um die Zukunft der europäischen Handelspolitik im Schatten drohender Handelskriege geht es am Mittwoch, 20. März, um 18 Uhr beim Duderstädter Europagespräch in der Sparkasse, Bahnhofstraße 41. Um Anmeldung per E-Mail bitten die Veranstalter.

15.03.2019