Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Unvergessene Eichsfelder Band tritt bei Eichsfeldtagen auf
Die Region Duderstadt Unvergessene Eichsfelder Band tritt bei Eichsfeldtagen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 05.07.2010
Revival-Konzert: Midlife Crisis mit Willi Funke, Jürgen Menge, Konni Maiwald, Willi Gerstenberg und Uwe Pohl (v. l.). Quelle: Pförtner
Anzeige

Im Rahmen der Eichsfeldtage 2010 gibt die ehemalige Lehrerband ein rund zweieinhalbstündiges Revival-Konzert am Freitag, 20. August, im Festzelt auf dem Gelände des Grenzlandmuseums Eichsfeld.

Begonnen hatte die im Eichsfeld einmalige Erfolgsgeschichte von Midlife Crisis beim 1. Bürgerfest der Lebenshilfe 1989: Willi Funke, Götz Stollberg, Jürgen „Fazi“ Menge, Willi Gerstenberg und Konni Maiwald – drei von ihnen waren Lehrer an der St. Ursula-Schule und alle fünf über die gemeinsame Leidenschaft Musik befreundet – coverten mit großem Erfolg Hits der 70-er Jahre und andere bekannte Oldies mit durchschlagendem Erfolg. Bis ins Jahr 2003 sorgten sie über die Grenzen des Eichsfeldes hinaus für volle Zelte und Säle bei den unterschiedlichsten Anlässen, spielten sogar für die damalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth und Bundeskanzler Gerhard Schröder.

Anzeige

2003 kam der Abschied. „Aus Midlife Crisis soll nicht Midlife Greisis werden“, waren sich die fünf Freunde einig und verabschiedeten sich mit einem bis heute unvergessenen Konzert auf der Marktstraße beim 10. Lebenshilfe-Bürgerfest. „Immer wieder haben uns Fans animiert,wieder aufzutreten“, erinnert sich Willi Funke. Doch besonders nach dem Tod ihres Drummers Götz Stollberg im Jahr 2007 war das für kein Band-Mitglied ein Thema.

Musikalisch und als Freunde haben sich Midlife Crisis aber nie verloren. „Auf Geburtstagen oder Familienfeiern haben wir immer Musik gemacht, ein Freund hat dann Schlagzeug gespielt“, erinnern sich Funke und Gerstenberg, „und wir haben immer gemerkt, dass der Reiz des gemeinsamen Musikmachens geblieben ist.“ „Bei solchen Terminen haben wir gemerkt, wieviel Spaß uns das macht und haben uns dann wieder regelmäßiger getroffen“, ergänzt „Fazi“ Menge, als Herzberger einziger Nicht-Eichsfelder in der musikalischen Runde.

Dass Midlife Crisis ausgerechnet zu den Eichsfeldtagen 2010 wieder aufersteht, hat eine Vorgeschichte. „Schon vor zehn Jahren haben wir da gemeinsam mit Puls ein Konzert gegeben“, erinnert sich Maiwald. Und so konnte kein Bandmitglied Nein sagen, als die Bürgermeister Dieter Thriene aus Gerblingerode und Horst Dornieden aus Teistungen – beide Gemeinden organisieren das Großereignis vom 19. bis 23. August 2010 – das Ansinnen nach einem Revival-Auftritt vortrugen. In Uwe Pohl, ehemaliger Schüler sowie langjähriges Mitglied der Panzerknacker, der Gruppe Radio Durango und noch aktiv bei Rampenlicht, haben Midlife Crisis einen „menschlich und musikalisch passenden“ Schlagzeuger gefunden.

Auf ein Repertoire „von den Beatles, über die Stones bis hin zu REM“ dürfen sich die Eichsfelder am 20. August freuen, wobei für die Musiker eines ganz klar ist: „Götz ist jedes Mal dabei, immer noch präsent!“

Von Anne Eckermann

Duderstadt Sprechstunde in Duderstadt - Unabhängiger Rat zur Pflege
05.07.2010
Duderstadt Randalierer auf Gieboldehäuser Sportplatz - Tore zerstört und Büsche herausgerissen
05.07.2010