Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Urlaubsziel Ägypten: Umfrage bei Reisebüros in Duderstadt
Die Region Duderstadt Urlaubsziel Ägypten: Umfrage bei Reisebüros in Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:08 15.08.2013
Im TUI ReiseCenter in Duderstadt: Guido Müller weist auf die Homepage des Auswärtigen Amtes als Informationsquelle hin. Quelle: Thiele
Anzeige
Duderstadt

„Die Entscheidung, ob der Urlauber seine diesjährigen Ferien in Ägypten verbringen möchte, muss er selbst fällen“, sagt Andrea Kraus, Mitarbeiterin des Reisebüros Rosenthal in Duderstadt. „Momentan können wir nicht pauschal warnen oder die Risiken absprechen, es kommt auf den Einzelfall an“, erläutert die Reisekauffrau. Ausschlaggebend seien vor allem die Urlaubsregion und das Befinden des Urlaubers. Falls eine Umbuchung in Erwägung gezogen werde, stehe das Reisebüro mit Rat und Tat zur Seite.

„Sobald eine Gefahr für den Urlauber in den Bade- und Touristenregionen Ägyptens erkennbar wird, reagiert das Auswärtige Amt augenblicklich und schickt eine Reisewarnung an alle Reiseveranstalter“, erklärt Sandra Wolf, Inhaberin des gleichnamigen Reisebüros in Duderstadt. Reisen, die nach Kairo oder in benachbarte Regionen gingen, wären bereits im Vorfeld vom Veranstalter kostenlos abgesagt oder umgebucht worden. „Kunden, die ihren Urlaub in den Touristengebieten am Roten Meer verbrachten, haben bisher nichts von den Volksaufständen mitbekommen“, so Wolf. Sobald sich dies jedoch ändere, würden Veranstalter eingreifen.

Beste Informationsquelle für besorgte Urlauber

Ähnliches berichtet auch Guido Müller, Büroleiter des TUI ReiseCenters Duderstadt: „Bis jetzt waren die Touristenregionen am Roten Meer nicht von den Unruhen betroffen.“ Die beste Informationsquelle für besorgte Urlauber sei die Homepage des Auswärtigen Amtes, erläutert er weiterhin. Dort könne jeder aktuell nachverfolgen, wie sich die Situation entwickle.

Sollten Kunden Bedenken an ihrem Urlaub in Ägypten äußern, könne er das nachvollziehen: „Wenn in einem Land gewaltsame Auseinandersetzungen stattfinden, fühlt man sich dort als Urlauber vielleicht nicht wohl und das Wohlbefinden sollte bei einem Urlaub doch im Vordergrund stehen“.

Von Elisa von Hof

Mehr zum Thema

Verhärtete Fronten in Ägypten: Die Übergangsregierung hat ihre Entscheidung verteidigt, die beiden Protestlager der Anhänger des entmachteten Präsidenten Mohamed Mursi gewaltsam aufzulösen. Die Muslimbrüder kündigten indes an, am Freitag wieder demonstrieren zu wollen.

15.08.2013
Deutschland / Welt Notstand ausgerufen - Ägypten eskaliert

Bei blutigen Räumung der islamistischen Protestlager in Kairo sind nach offiziellen Angaben mehr als 327 Menschen getötet und landesweit mehr als 2900 verletzt worden sein, berichteten arabische Medien in Berufung auf das Gesundheitsministerium am Mittwochabend. In Ägypten gilt nun für einen Monat der Notstand.

15.08.2013
Deutschland / Welt Polizei stoppt Züge und riegelt Straßen ab - Kein Entkommen in Kairo

Die Polizei kam kurz nach Sonnenaufgang: In Ägypten haben die Sicherheitskräfte die Protestlager der Islamisten aufgelöst. Es kommt zu schweren Zusammenstößen – nicht nur in Kairo.

14.08.2013