Besucher präsentiert alte Postkarte - Van-der-Linden-Bild zeigt Tönjesmühle – GT - Göttinger Tageblatt
Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Van-der-Linden-Bild zeigt Tönjesmühle
Die Region Duderstadt Van-der-Linden-Bild zeigt Tönjesmühle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 25.11.2010
Identifiziert: Bislang unbekanntes Motiv van der Lindens.
Identifiziert: Bislang unbekanntes Motiv van der Lindens. Quelle: OT
Anzeige

Der Duderstädter Helmut Gödecke erkannte beim Gang durch die Ausstellung im historischen Rathaussaal sofort die Tönjesmühle im Desingeröder Wald in Nachbarschaft des Gutes Himmingerode. Den Beweis erbrachte eine alte Postkarte, die Gödecke von zu Haus holte und Ausstellungs-Kurator Peter Menge präsentierte.

„Fast bis ins kleinste Detail stimmen Gemälde und Postkarte überein“, freut sich Menge, auf dessen Initiative die Ausstellung zustande kam (Tageblatt berichtete). 70 Werke des Professors aus Antwerpen sind im großen Rathaussaal ausgestellt. Überwiegend sind es Bilder, die in der Duderstädter Schaffenszeit des Malers von 1918 bis 1927 sowie von 1944 bis 1950 entstanden sind. Das Bild von der Tönjesmühle wurde nach Einschätzung Menges kurz nach 1917, in der Zeit, die van der Linden als Kriegsgefangener in Duderstadt verbrachte, gemalt.

Mehrere hundert Kunstinteressierte haben die Ausstellung bereits besucht. Einträge im Gästebuch von Besuchern aus Hildesheim, Hannover, Göttingen, dem Harz und sogar aus Tirol zeigen, dass der flämische Künstler weit über das Eichsfeld hinaus verehrt wird. Die Ausstellung ist noch bis einschließlich Sonntag, 28. November, täglich von 10-18 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Von Anne Eckermann