Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Verbrennen von Gartenabfällen nur auf Antrag
Die Region Duderstadt Verbrennen von Gartenabfällen nur auf Antrag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 24.09.2012
Von Kuno Mahnkopf
Quelle: Archiv (Symbolfoto)
Anzeige
Gieboldehausen

„Aufgrund der Nachfrage in den vergangenen Jahren hat sich die Samtgemeinde auch in diesem Jahr dazu entschlossen, das Verbrennen pflanzlicher Abfälle außerhalb von Abfallbeseitigungsanlagen per Einzelbrenngenehmigung zuzulassen“, teilt Bürgermeisterin Marlies Dornieden (CDU) mit: „Nach Erteilung der Genehmigung darf in dem festgelegten Zeitraum zwar nur einmal gebrannt werden, allerdings kann man den Tag frei wählen und ist somit unabhängiger als bei starr festgesetzten Brenntagen.“

Die meisten Bürger können von der Ausnahmeregelung, für die eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 25 Euro erhoben wird, ohnehin keinen Gebrauch machen. Denn neben Einschränkungen durch das Wetter – bei Regen, langer Trockenheit und starkem Wind darf nicht gezündelt werden – und weiteren Auflagen gelten Mindestabstände von 25 Metern zu Gebäuden. In den vergangenen Jahren sind jeweils nur knapp zwei Dutzend Brenn-Anträge gestellt worden.

Genehmigungen können in Zimmer 13 des Gieboldehäuser Rathauses, Telefon 0 55 28 / 20 21 30, in den Gemeindebüros oder im Internet unter samtgemeinde-gieboldehausen.de (Rathaus – Formulare) beantragt werden.