Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Verkehrskommission hält Haltelinie an Kreuzung in Obernfeld für ausreichend
Die Region Duderstadt Verkehrskommission hält Haltelinie an Kreuzung in Obernfeld für ausreichend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 23.05.2014
Von Heinz Hobrecht
Kreuzung Hahlestraße, Teichwiesenweg, Am Laakebach in Obernfeld: Die Verkehrsregelung bleibt, wie sie ist. Quelle: Schauenberg
Anzeige
Obernfeld

Mit solchen Fällen befassen sich in aller Regel Mitglieder von Verkehrssicherheitskommissionen – so auch am Mittwoch dieser Woche in Obernfeld. Nach einer Verkehrsschau an der Kreuzung Hahlestraße, Teichwiesenweg, Am Laakebach waren sich die Vertreter verschiedener Behörden, darunter die Polizei, einig: Die Verkehrsregelung bleibt, wie sie ist. Ein Haltestreifen an der Hahlestraße reicht aus als Achtungszeichen.

An der innerörtlichen Kreuzung der Strecke Krugplatz – Sportplatz gilt rechts vor links. Nach Beschwerden von Anwohnern wegen Vorfahrtsmissachtungen ließ die Gemeinde einen Haltestreifen auf die Fahrbahn der Hahlestraße an der Ecke zum Teichwiesenweg auftragen.

Anzeige

„Dieser Streifen soll auch dort bleiben“, berichten Ludger Wüstefeld von der Polizei in Gieboldehausen und Obernfelds Bürgermeister Karl-Bernd Wüstefeld (CDU), die beide an der Verkehrsschau teilnahmen. An der Kreuzung werde kein zusätzliches Verkehrsschild und auch kein Verkehrsspiegel installiert.

Dafür hatte sich in den vergangen Wochen ein Einwohner der Hahlegemeinde, der nicht namentlich in der Zeitung genannt werden will, stark gemacht. Auch nach der Entscheidung der Verkehrskommission hält er an seiner Forderung fest. Gleich zwei schwere Vorfahrtsverstöße habe er in den vergangenen Tagen erlebt. In einem Falle, beim Fast-Zusammenstoß mit einem Traktor, habe er um sein eigenes Leben gebangt.