Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Vier Bewerber wollen Nolte-Nachfolger werden
Die Region Duderstadt Vier Bewerber wollen Nolte-Nachfolger werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 31.07.2019
Briefwahlbüro im Stadthaus Duderstadt – hier bei der Europawahl. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Duderstadt

Der Gemeindewahlausschuss hat am Dienstag entschieden: Es bleibt bei vier Bewerbern um den Bürgermeisterposten in Duderstadt. Alle vier Wahlvorschläge wurden zugelassen.

Gemeindewahlleiterin Annelore von Hof stellte während der öffentlichen Sitzung des Gemeindewahlausschusses fest, dass bis Bewerbungsschluss am Montag, 29. Juli, 18 Uhr vier Wahlvorschläge eingereicht wurden. Alle Unterlagen seien geprüft worden, ob sie nach Inhalt und Form den Bestimmungen des Niedersächsischen Kommunalwahlgesetzes (NKWG) und der Niedersächsischen Kommunalwahlordnung (NKWO) entsprechen. Das sei bei allen der Fall, sagte von Hof. Dennoch warfen die Mitglieder des Wahlausschusses noch einmal selbst einen Blick in die eingereichten Unterlagen der vier Bewerber.

Alle Wahlvorschläge wurden einstimmig zugelassen. Als Wahlvorschlag über die jeweiligen Parteiorgane sind das: Stefan Koch für die CDU, Matthias Schenke für die SPD und Thorsten Feike für die FDP. Auch Einzelbewerber Florian Lillpopp, der für die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die Partei) antritt, erfüllte die geforderten Vorgaben und legte statt der geforderten 170 Unterstützerunterschriften sogar 181 vor – „alle unzweifelhaft gültig“, wie von Hof feststellte.

Das sind die Kandidaten:

Stefan Koch Quelle: M. Blank

Die CDU-Mitgliederversammlung hat Stefan Koch als Kandidaten nominiert. Koch ist 52 Jahre alt, gebürtiger Eichsfelder und USA-Korrespondent für das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND), dem auch das Tageblatt angehört. Koch informiert über sich unter anderem auf der Website koch-duderstadt.de und auf Facebook.

Matthias Schenke Quelle: Picasa

Mit dem Votum der Mitgliederversammlung des SPD-Stadtverbands tritt Matthias Schenke als Kandidat an. Der 60-Jährige Vorsitzende des Stadtverbands und Ratsherr ist Sozialpädagoge und Jurist. Schenke informiert über sich unter anderem auf der Website matthias-schenke.de und auf Facebook.

Thorsten Feike Quelle: r

Die Mitglieder des FDP-Ortsverbands Altkreis Duderstadt schicken Thorsten Feike als Kandidat ins Rennen. Der 46-jährige Duderstädter arbeitet als Regionaldirektor der Volksbank Mitte. Feike informiert über sich unter anderem auf der Website thorsten-feike.de und auf Facebook.

Florian Lillpopp Quelle: Florian Lillpopp

Florian Lillpopp ist von von der Partei „Die Partei“ nominiert worden. Lillpopp ist 27 Jahre alt, stammt aus Tiftlingerode und studiert in Göttingen Germanistik und Skandinavistik. Lillpopp informiert über sich unter anderem auf der Website florianlillpopp.de und auf Facebook.

Der Amtsinhaber:

Amtsinhaber Wolfgang Nolgte (CDU) hatte Anfang Februar verkündet, sein Amt im Herbst abzugeben. 1988 wurde er zum Stadtdirektor Duderstadts gewählt. Seit 2001 ist er hauptamtlicher Bürgermeister der Stadt.

Wann wird gewählt?

Der Rat der Stadt Duderstadt hat als Wahltermin für die Bürgermeisterwahl Sonntag, 1. September, festgelegt. Eine mögliche Stichwahl wäre am Sonntag, 15. September.

Ab wann ist Briefwahl möglich?

Voraussichtlich ab dem 5. oder 6. August.

Wann ist offizielles Amtsende von Bürgermeister Wolfgang Nolte? Wann tritt sein Nachfolger den Dienst an?

Letzter Arbeitstag für den Amtsinhaber ist am 31. Oktober 2019, der neue Bürgermeister beginnt am 1. November 2011.

Wie viele Wahlberechtigte gibt es bei der Bürgermeisterwahl in Duderstadt?

17444 Wahlberechtigte.

Wie viele Wahlbezirke sind es?

24 Urnenwahlbezirke und vier Briefwahlbezirke.

Wie viele Wahlhelfer werden benötigt?

212 Personen.

Was kostet die Wahl?

Für die Durchführung der Direktwahl fallen insbesondere Kosten an für Versand der Wahlbenachrichtigungsbriefe, Entschädigung von Wahlhelfer und Wahlhelferinnen und Kosten der Datenverarbeitung (KDG) in Höhe von rund 15000 Euro (ermittelt nach Werten vorangegangener Wahlen). Für eine mögliche Stichwahl entstehen entsprechende Kosten in Höhe von rund 8000 Euro.

Wie hoch ist die Aufwandsentschädigung für die Mitglieder des Gemeindewahlausschusses?

Die Mitglieder des Gemeindewahlausschusses erhalten je Sitzung 25 Euro.

Müssen sich die Kandidaten das Anbringen von Plakaten genehmigen lassen? Was sind die Voraussetzungen?

Ja, es sind Genehmigung durch den Fachbereich Bauen und Umwelt notwendig, wenn zum Beispiel Laternenmasten und anderes genutzt werden.

Ein Link im Text wurde korrigiert.

Die Autorin erreichen Sie per E-Mail an b.eichner-ramm@eichsfelder-tageblatt.de, telefonisch unter 05527/9499712 oder auf Facebook.

Von Britta Eichner-Ramm

Planungsverfahren dauern viel zu lange. Das sagen Einwohner in Obernfeld, Mingerode und Gerblingerode. Viele Jahre warten sie auf die Ortsumfahrungen im Zuge der B 247. Jetzt macht der Minister Hoffnung.

30.07.2019

Sommerferien und Temperaturen um die 30 Grad in Göttingen – Wenn das nicht die perfekten Voraussetzungen für einen Besuch im Freibad sind! Wo sich wie schwimmen lässt, wo es welche Rutsche gibt, und welches Bad welche Öffnungszeiten hat, lesen Sie hier.

30.07.2019
Duderstadt Ausbaustufe Super Vectoring abgeschlossen - Schnelleres Internet in Duderstadt

Das sogenannte Super Vectoring, eine Art technisches Aufpeppen der vorhandenen Kupferleitungen, macht das Internet schneller. Die Technologie steht ab sofort in Duderstadt zur Verfügung, Ausnahme sind Einzellagen.

30.07.2019