Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Vier Chöre feiern mit Gesang und 180 Gästen 700 Jahre Breitenberg
Die Region Duderstadt Vier Chöre feiern mit Gesang und 180 Gästen 700 Jahre Breitenberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 21.07.2014
Sängerfest zum Dorfjubiläum: Der Breitenberger Kirchenchor. Quelle: Lüder
Anzeige
Breitenberg

Der MGV Hilkerode, zu dem schon seit Jahren eine enge Verbundenheit besteht, und der MGV Westerode gaben ebenfalls ein abwechslungsreiches Repertoire zum Besten.

„Eigentlich ist es schon zu heiß. Und die Landwirte sind heute alle am Dreschen. Deshalb freuen wir uns, dass trotzdem gut 180 Leute gekommen sind“, lobte Alois Friedrich als Vorsitzender des Liederkranzes das große Interesse. Auf dem Gelände der Kyffhäuser Kameradschaft wurde nach dem offiziellen Chor-Konzert noch gemeinsam mit den Gästen das eine oder andere Lied angestimmt und der Sommerabend in gemeinschaftlicher Runde verbracht.

Anzeige

„Wer weiß, mancher kommt erst auf den Geschmack, das Singen zum Hobby zu machen, wenn er bei solch einer Veranstaltung merkt, wie viel Spaß das macht“, hoffte Friedrich auf weiteren Vereinsnachwuchs.

„Wir sind die alten Säcke“

Liederkranz-Chorleiter Matthias Nolte betonte, dass der Chor sein Repertoire stetig erweitere. „Die Jüngeren wollen auch mal etwas Schwungvolleres, statt nur das Althergebrachte. Wir haben einige Poplieder im Programm, aber nicht jeder Song aus dem Radio eignet sich für Chormusik“, erklärte der Dirigent.

Das allgemeine Nachwuchsproblem nahm der MGV Westerode mit seinem Beitrag „Wir sind die alten Säcke“ auf die Schippe. „Die Qualität der Gesangvereine hat sich in den letzten Jahren sehr verbessert. Wegen der Nachwuchssorgen geben sich alle richtig Mühe“, hat Wolfgang Hahm, Dirigent der Weste-röder, festgestellt – und lobte in diesem Zusammenhang auch den Kirchenchor als einzigen gemischten Chor auf dem Konzert:

„Das klingt doch toll!“ Wer die Qualität der Eichsfelder Chöre verpasst hat, könne das ja am Sonnabend, 30. August, nachholen, verrät Friedrich: „Da findet das traditionelle Bergdörfersingen in Brochthausen statt.“

Von Claudia Nachtwey