Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Vier Chöre singen gemeinsam in St. Cyriakus
Die Region Duderstadt Vier Chöre singen gemeinsam in St. Cyriakus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 15.12.2019
Starker Auftritt: Die „New Voices“ beim Adventskonzert in der Basilika St. Cyriakus. Quelle: Jakob Reischl
Anzeige
Duderstadt

In der nicht ganz gefüllten Basilika St. Cyriakus in Duderstadt haben vier Chöre am dritten Advent ein gemeinsames Konzert gegeben: Neben dem Männergesangverein Cäcilia Duderstadt (jetzt unter der Leitung von Karsten Heckhausen) und dem Singkreis St. Cyriakus (Leitung: Verena Nöhren) kamen auch die Gruppen „Young Voices“ (Leitung: Lisa Schröter) und – zum ersten Mal – „New Voices“ (Leitung: Holger Kotzam) zum Einsatz.

17 Lieder in einer Stunde

Insgesamt 17 Lieder standen auf dem einstündigen Programm, darunter englische und deutsche Titel. Zwischen den Chören bekam das Publikum ansprechende Solo-Einlagen zu hören: Luisa Kopp sang eindrucksvoll „Mary did you know“, unaufdringlich begleitet von Marleen Henkel an der Gitarre. Henkel spielte außerdem mit Elisabeth Goldmann (Geige) gemeinsam „O holy night“ und den Leonard-Cohen-Klassiker „Hallelujah“. Bei Letzerem wurden die ersten beiden Strophen und Refrains noch gesungen, ehe Goldmann ins sanfte Geigenspiel überging und den Titel damit auch zu Ende führte.

Viel Beifall für „New Voices“ und Luisa Kopp

Besonders viel Beifall gab es für Kopps ausdrucksstark vorgetragenes Solostück, bei dem sie ihre schöne Stimme mal melancholisch, mal emotional-dramatisch einzusetzen wusste – stets passend zur jeweiligen Passage des Liedes.

Nicht weniger Applaus ernteten die starken Titel der beim Adventskonzert debüttierenden „New Voices“. Bei ihrem Song „Dreaming“ legte die Gruppe einen beeindruckend harmonischen Klang-Teppich in der Basilika aus, der ein wenig an „Vangelis“ erinnerte und sich annähernd wie eine CD-Aufnahme anfühlte. Die folgenden Interpretationen der beiden Weihnachtslieder „Lets sing a song of Christmas“ und „Rockin’ around the Christmas Tree“ gerieten dann deutlich schmissiger. Manch einer mag sich durch das gewöhnungsbedürftige Intro des Weihnachtsbaum-Titels vielleicht kurz an den deutschen Schlager „Rote Lippen soll man küssen“ erinnert haben. Sei es drum: Die „New Voices“ lieferten ein wirklich starkes Gesamtpaket in der Basilika ab.

Adventskonzert in der Basilika St. Cyriakus. Quelle: Jakob Reischl

Aber auch die anderen Gruppen wussten das Publikum zu begeistern. Der Singkreis bot nachdenklich machende Lieder wie „Geh deinen Weg“ oder „Du hast uns vermisst“, während die „Young Voices“ – übrigens zum dritten Mal dabei – mit klaren und erstaunlich kräftigen Stimmen überzeugten. Schade nur, dass bei ihrem Stück „Christmas comes to town“ die Begleitmusik gefühlt ein wenig zu laut geriet. Dass die jungen Sängerinnen und Sänger das gar nicht nötig hatten, zeigten sie beim Stück „Süßer die Glocken nie klingen“, welches mit dezenter Gitarrenbegleitung auskam.

Karsten Heckhausen in doppelter Funktion

Apropos Begleitung: Bei verschiedenen Stücken spielte Karsten Heckhausen auch gleich noch am Cello mit. Der von ihm geleitete MGV Cäcilia Duderstadt überzeugte wiederum mit klassischem Männergesangverein-Satzgesang, insbesondere beim Titel „Hört es klingt vom Himmelszelt“. Die etwas bedächtigeren Stücke „Weihnachtsstern“ und „Hymne an die Nacht“ wirkten dann zwar phasenweise – zumindest von den hinteren Reihen aus – ein klein wenig unharmonisch, wurden aber dennoch mit viel Beifall bedacht.

Adventskonzert in St. Cyriakus. Quelle: Jakob Reischl

Zum Finale sangen alle Beteiligten gemeinsam „Dezemberträume“ – und schließlich mit der Gemeinde zusammen „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ – ein gelungener Ausklang für ein insgesamt gut zusammengestelltes Konzert.

Von Markus Riese

Etwa 240 Tauben waren bei der 28. Eichsfeldschau zu sehen. Bei der Versteigerung von zwölf Tieren kamen 1760 Euro zusammen.

15.12.2019

Großes hat sich der DRK-Kreisverband Duderstadt vorgenommen. Ziel ist, alle DRK-Aktivitäten an nur noch einem Standort zu konzentrieren. Doch ob sich der geplante Immobilienkauf umsetzen lässt, ist offen.

15.12.2019

Fahrten mit dem Pferdeschlitten, ein Mitmach-Zirkus, weihnachtliche Live-Musik und der Weihnachtsmann persönlich: Das Team vom Verein „Treffpunkt Stadtmarketing Duderstadt“ hatte sich für den dritten Adventssonntag einige Besonderheiten einfallen lassen. Und die kamen gut an.

15.12.2019