Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Wärmebildkamera und Wanderrallye
Die Region Duderstadt Wärmebildkamera und Wanderrallye
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 20.08.2009
Nach der Wanderrallye: Erfolgreiche Jugendfeuerwehren mit Thorsten Krone (l.).
Nach der Wanderrallye: Erfolgreiche Jugendfeuerwehren mit Thorsten Krone (l.). Quelle: Raabe/Feuerwehr
Anzeige

„So einen Zuschauersansturm hatten wir seit Jahren nicht mehr“, freut sich Ortsbrandmeister Thorsten Krone. Zu begutachten waren neben Fahrzeugen der Duderstädter Wehr auch einige der Werksfeuerwehr von Otto Bock, des Technischen Hilfswerk Gieboldehausen sowie Löschgruppenfahrzeuge aus Nesselröden, Gieboldehausen und Seulingen. Für eine Vorführung mit Wärmebildkamera wurde der Bauwagen der Jugendfeuerwehr mit einer Nebelmaschine verqualmt. Die Besucher hätten selbst erleben können, unter welchen Bedingungen die Einsatzkräfte einen Innenangriff bei quasi null Sicht durchführten, so Krone. Die jüngsten Besucher konnten sich auf Hüpfburg und Rollrutsche sowie bei Wasserspielen austoben.

30-Mann-Zelt als Geschenk

An der Wanderrallye nahmen 18 Jugendwehren aus dem Landkreis Göttingen teil. Sie hatten eine acht Kilometer lange Strecke mit sechs Stationen zu bewältigen, an denen Aufgaben rund um das Thema Feuerwehr auf sie warteten. Sieger der Wanderrallye wurde die Jugendfeuerwehr aus Westerode. Den zweiten Platz sicherte sich Seulingen I gefolgt von Obernfeld I. Duderstadt I verfehlte mit dem vierten Platz die Siegerehrung nur knapp.

Über ein besonderes Präsent zum Jubiläum konnte sich der Duderstädter Feuerwehrnachwuchs freuen. Die Firmengruppe Otto Bock überreichte ein SG-30-Zelt, das bis zu 30 Mann Platz bietet. Auch Feldbetten, die ebenso wie das Zelt beim jährlichen Sommerlager in Potzwenden zum Einsatz kommen, waren Teil des Geschenks. Die Jugendfeuerwehr Duderstadt hat derzeit 26 Mitglieder. „Über Nachwuchs freuen wir uns“, erklärte Krone und wies auf die generell von Nachwuchssorgen geprägten Freiwilligen Feuerwehren hin.

bd

20.08.2009
20.08.2009