Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Warum die 15-jährige Alena Kewitz ein Jugend-Musical-Projekt betreut
Die Region Duderstadt Warum die 15-jährige Alena Kewitz ein Jugend-Musical-Projekt betreut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 26.08.2013
Kreative Macherin: Die 15-Jährige Alena Kewitz initiiert ein Musical, das Jugendliche in Eigenregie umsetzen. Quelle: Pförtner
Anzeige
Duderstadt

Während der Konferenz überlegen sich die Teilnehmer Ideen und Projekte für Jugendliche in Duderstadt. Regisseurin – damit meint Alena nicht nur ihre Rolle im Musical-Team, sondern auch ihr organisatorisches Talent. Ihre Freizeit widmet die Schülerin vielen ehrenamtlichen Projekten.

Eins davon ist das Musical, das Jugendliche des Emmaus-Jugendzentrums derzeit in Eigenregie erarbeiten.

„Widmen“ bedeutet in diesem Fall, sie werkelt an wirklich allem, was rund um die Aufführung eine Rolle spielt: Drehbuch, Choreografien, Musik, Ausstattung, Pressearbeit – kurzum: am ganzen Show-Apparat. Zusätzlich hat sie noch  eine Spezialveranstaltung zum Jahrestag geplant.

Der erste ist gerade gewesen, denn die Projektgruppe „MTV Musical“ hat sich am 29. Juni 2012 das erste mal getroffen. „Eine Freundin und ich haben uns überlegt, dass wir nach einer ähnlichen Aktion gern einen neuen Anlauf für ein Musical nehmen würden.“

Musik, Tanzen und überhaupt das ganze Kreativsein seien Antrieb gewesen. Alena ist Initiatorin und treibende Kraft. Das ist mit viel Organisation verbunden. „Ich habe sogar eine Anwesenheitsliste eingeführt – es sind ja nicht immer alle da, und irgendwann verliert man den Überblick“, sagt die Hobbyregisseurin.

Die Arbeit mache ihr Spaß, bedeute aber auch viel Stress: Neben der Schule betreue sie auch eine Messdienergruppe und arbeite mit Kindern. „Aber man freut sich auch immer, die anderen in der Gruppe zu treffen – und natürlich auch über die kleinen und großen Erfolge.“

Das sei ihre Belohnung für den Einsatz. Man bekäme viel zurück und könne eine Menge lernen – „Auch über sich selbst.“ So habe sie mittlerweile beschlossen, doch nicht – wie geplant – Lehrerin zu werden. „Etwas Kreativeres, zum Beispiel Grafikdesign, ist wohl eher mein Ding.“

Von Nina Winter