Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Duderstädter Schüler spielen winterliches Programm
Die Region Duderstadt Duderstädter Schüler spielen winterliches Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 22.12.2017
Weihnachts-Soiree am EGD Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Duderstadt

Das Programm beginnt mit dem „Theme from Polar Express“ und „Treasury of Carols“. Es folgen One Directions „Little Things“, die Titelmelodie aus „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ und „In Dreams“ aus „Lord of the Rings“. Queens „Too much love will kill you“, Christina Perris „A Thousand Years“ und ein Hip-Hop-Medley leiten über in die erste Preisverleihung. Vor der Pause sind noch „Sounds of the Season“ und Hans Zimmers „Movie Milestones“ zu hören.

Mit „All I want for Christmas is you“ von Mariah Carey, der „3-minute-Nutcracker-Suite“ von Pyotr Tchaikovsky und John Williams „Highlights from Harry Potter“ startet der zweite Teil. „Macht hoch die Tür“, „Tochter Zion“, „Winter Reggae“, „Hit the Road Jack“, „Carol of the Bells“ sowie der „Jingle Bell Rock“ bieten ein Potpourri unterschiedlicher Stilrichtungen. Auf die Weihnachtsgeschichte folgt die Verleihung des Preises für Zivilcourage. „Reindeer-Land“, „Big Band Christmas“ und „December“ runden das Programm ab.

Von Rüdiger Franke

Die Kalkulation für die getrennten Gebühren zur Beseitigung von Schmutz- und Niederschlagswasser in den Jahren 2018/19 ist von den Mitgliedern des Rates der Stadt Duderstadt mehrheitlich bei sechs Enthaltungen beschlossen worden. Diskussionen gab es zu den Gebühren für Friedhöfe und Märkte.

19.12.2017
Duderstadt Einbruch bei Wohlfahrt in Duderstadt - Unbekannte erbeuten Geld und Fahrzeugbriefe

Einen Tresor mit Geld und Fahr­zeugpapieren haben unbekannte Täter in der Nacht zu Dienstag beim Duderstädter Wohlfahrts­verband gestohlen. Nach Polizei­angaben stiegen die Einbrecher mithilfe einer Aluleiter durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster im ersten Obergeschoss des Gebäudes am Schützenring ein.

19.12.2017

Der Nachbau des Holocaust-Mahnmals auf einem Nachbargrundstück zum Haus des AfD-Politikers Björn Höcke können vorerst stehen bleiben. Das Amtsgericht Heiligenstadt hat dem Vermieter des Künstlerkollektivs Zentrum für Politische Schönheit untersagt, die Stelen zu entfernen.

18.12.2017