Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Weihnachtstreff am Rathaus Duderstadt mit historischem Markt
Die Region Duderstadt Weihnachtstreff am Rathaus Duderstadt mit historischem Markt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 16.10.2013
Von Kuno Mahnkopf
Weihnachtsreff mit historischer Kulisse. Quelle: Lüder
Anzeige
Duderstadt

Mit dem Weihnachtstreff am Rathaus hat Treffpunkt Stadtmarketing aber eine Nische besetzt, die sich bewährt hat, ausbaufähig ist und die als Kulisse beste Voraussetzungen bildet, alle Jahre wieder punktuell Akzente setzen zu können.

So wird es in diesem Jahr am ersten Adventswochenende eine Stollenprämierung und am dritten Adventswochenende einen historischen Weihnachtsmarkt am Rathaus geben. Am 15. und 16. Dezember steuern Kunsthandwerker und verschiedene Gruppen aus der Szene der historischen Märkte den Platz vor dem Rathaus an.

Anzeige

Dazu gehören ein Zinngießer, ein Lederschmied, eine Glasmalerin und ein Gewandschneider, Stelzenläufer, Feuervarieté und Jongleure, ein Theaterstück und ein Spielmann, der die Kinder unterhält. „Wir wollen es nicht überstrapazieren“, begründet Treffpunkt-Vorsitzender Hubertus Werner mit Blick auf die vielen Adventsangebote in der Region die nur zwei Markttage. Seine Mitstreiterin Anka-Maria Walther schwärmt vom einer tollen Aktion.

„Und die Musik ist Gema-frei“, fügt sie schmunzelnd hinzu. Ansonsten bietet ihr die Verwertungsgesellschaft wenig Anlass zum Lachen. Selbst für Blechbläser auf Weihnachtsmärkten müssten Gebühren gezahlt werden, wenn die für ein Platzkonzert angesetzten 20 Minuten überschritten würden.

Verlässlicher Anlaufpukt

Wie in den Vorjahren bildet der Weihnachtstreff mit seinen Versorgungsständen vom 29. November bis 22. Dezember täglich von 11 bis 19 Uhr einen verlässlichen Anlaufpunkt – ob in der Mittagspause oder für ein Pläuschchen nach der Arbeit. Über Mandeln, Glühwein, Bratwurst und Crêpes hinaus wird das Angebot an den Wochenenden um Verkaufsstände mit weihnachtlichen Dekorationsartikeln und Kunsthandwerk ergänzt.

Jeden Sonntag um 18 Uhr spielen wieder die Turmbläser, am 6.  Dezember von 15 bis 18 Uhr beschert der Nikolaus die Kinder. Zum Abschluss werden am vierten Adventssonntag im Bürgersaal des Rathauses bei einem Märchennachmittag Weihnachtsgeschichten und -bräuche aus verschiedenen Ländern vorgestellt.

Bastelaktionen für Kinder

Außerdem führen Grundschulkinder das Stück „Das Weihnachtskarussell“ auf. Jeweils sonnabends werden in der Stadtbücherei im Rathaus Bastelaktionen für Kinder angeboten, damit die Eltern stressfrei einkaufen können. Das weitere Begleitprogramm für den Weihnachtstreff ist noch in Planung.

An der Unterkirche wird auch in diesem Jahr wieder ein Bürgerbaum aufgestellt, der die weihnachtlich geschmückte Innenstadt überragt. An Nachschub für die Folgejahre mangelt es nicht. „Wir haben bereits für die nächsten fünf Jahre Zusagen von Bürgern, die Bäume zur Verfügung stellen wollen“, sagt Werner.

Mit Hilfe des Bauhofes werden außerdem rund 100 Weihnachtsbäume in der Innenstadt platziert, die größeren Exemplare im Bereich des Weihnachtstreffs – engmaschiger als in den Vorjahren. Zu einer noch ansprechenderen Dekoration des Treffs sollen auch beleuchtete Tannengirlanden beitragen.

Verlosungsaktion und Sternenzauber

Täglich um 18 Uhr werden vor dem Rathaus wieder drei Einkaufsgutscheine oder Präsente sowie ein beleuchteter Weihnachtsstern verlost. „Wir knüpfen an die Aktion Duderstadt im Sternenzauber an, die im vergangenen Jahr sehr gut angenommen wurde und für Atmosphäre in der Innenstadt gesorgt hat“, sagt Werner: „Wenn alle etwas machen, muss nicht einer alles machen.“

Walther war überwältigt, wie viele Geschäfts- und Privatleute sich an der Sternenzauber-Aktion beteiligt haben. Dreidimensionale Herrnhuter Sterne werden wieder exklusiv im Teeladen verkauft.

Statt eines Adventskalenders setzt Treffpunkt in diesem Jahr auf einen frankierbaren Weihnachtsgruß, der mit Schokoladentafeln bestückt werden kann. „Die Adventskalender waren kostenintensiv und konnten nur zum Paketpreis verschickt werden“, begründet Werner die Umstellung. Verkauft wird der süße Gruß, der das Rathaus mit Weihnachtstreff und die Tanne mit Bürgerbaum zeigt, in den Treffpunkt-Mitgliedsgeschäften und der Gästeinfo.

In der Treffpunkt-Geschäftsstelle in der Hinterstraße können zudem Verzehrgutscheine für den Weihnachtstreff erworben werden – „als Giveaway für Kunden und Mitarbeiter“, merkt Werner an. Und weist als Ortsbürgermeister darauf hin, dass der Seniorennachmittag des Ortsrates zwei Wochen später als üblich stattfindet – am Freitag, 20. Dezember, im Bürgersaal des historischen Rathauses. Alle für Duderstadt geplanten Weihnachtsaktionen werden den Geschäftsleuten und Marktbeschickern noch bei einem Infoabend vorgestellt.