Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Wigbert Schwarze: Ist das Eichsfeld noch katholisch?
Die Region Duderstadt Wigbert Schwarze: Ist das Eichsfeld noch katholisch?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 30.04.2018
Dechant Wigbert Schwarze
Dechant Wigbert Schwarze Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Tiftlingerode

Auf Einladung der örtlichen Kolpingsfamilie will sich Schwarze im Vortrag und im anschließenden Gespräch nicht nur den aktuell diskutierten Themen stellen, sondern auch zu Fragen des Zölibats und des Sakramentsempfangs von geschiedenen Eheleuten äußern.

Verfechter der Ökumene

Schwarze ist gebürtiger Eichsfelder, gilt in Göttingen und der gesamten Region als Reformer und Verfechter der Ökumene. Der Dechant will nach Angaben der veranstaltenden Kolpingsfamilie Tiftlingerode in seinem Vortrag Wege in eine positive Zukunft der Katholischen Kirche aufzeigen. Er will außerdem Beispiele dafür nennen, dass die Katholische Kirche nach wie vor lebendig sei. Schwarze wolle den Menschen Mut machen, sich intensiv mit kirchlichen Fragen zu beschäftigen – und Antworten zu finden. Die Kolpingsfamilie betont, dass die Veranstaltung im Pfarrzentrum (Kaplan-Müller-Straße 10) ausdrücklich allen Interessierten aus dem Eichsfeld und aus Göttingen offen stehe.

Von Gerblingerode über Bremerhaven nach Göttingen

Schwarze blickt auf zahlreiche Stationen des priesterlichen Wirkens zurück. Er war unter anderem als Kaplan in Gerblingerode tätig, wechselte später als Pfarrer nach Bremerhaven und Cuxhaven, dann nach Northeim und schließlich 2011 nach Göttingen.

Von Markus Riese

Duderstadt Eichsfelder Organist spielt in Amerika - Von Duderstadt nach New York
29.04.2018
Duderstadt Zukunftstag 2018 bei Ottobock - Vom „Walker“ bis zum 3-D-Scanner
26.04.2018