Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Wo ist Nelson? Sechs bei Seeburg ausgesetzte Hundewelpen sollen gemeinsam Geburtstag feiern
Die Region Duderstadt Wo ist Nelson? Sechs bei Seeburg ausgesetzte Hundewelpen sollen gemeinsam Geburtstag feiern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 17.01.2020
Sechs Welpen sind am 11. Januar 2015 auf einem Parkplatz an der B 446 bei Seeburg in einem Karton ausgesetzt worden. Quelle: r
Anzeige
Seeburg / Göttingen

Traurige Geschichte mit Happy-End: Sechs Hundewelpen wurden in einem Schuhkarton auf einem Parkplatz an der Bundesstraße 446 bei Seeburg ausgesetzt. Sie hatten Glück, denn ein Autofahrer entdeckte den Karton rechtzeitig und rettete den jungen Vierbeinern das Leben. Er brachte den Karton zur Polizei nach Göttingen. Das geschah am 11. Januar 2015. Fünf Jahre später sollen die Hundewelpen, die alle neue Besitzer fanden, ihren Geburtstag zusammen feiern. Doch der Aufenthaltsort von zwei Hunden war nicht bekannt. Deshalb wurden deren Besitzer gebeten, sich zu melden. Bei einem dauerte es nur eine Dreiviertelstunde.

Ein Retter aus Mainz

Es war wirklich ein großes Glück für die Welpen, dass ein 28 Jahre alter Autofahrer aus Mainz am Nachmittag des 11. Januar auf dem Parkplatz auf den Schuhkarton mit sechs kleinen Hundewelpen aufmerksam wurde. Er packte den Karton in sein Auto und fuhr damit zur Polizeiwache in der Groner Landstraße in Göttingen. Den Polizisten schilderte der Mainzer, dass er auf der Durchreise sei und auf dem Parkplatz eine Raucherpause machen wollte. Hierbei sei ihm der merkwürdige Karton aufgefallen und er habe ihn schließlich geöffnet. Im Innern habe er die flauschigen kleinen Wesen gesehen und konnte sie ihrem Schicksal nicht hilflos ausliefern.

Nur 15 Zentimeter groß

Die circa 15 Zentimeter großen, fiependen und winselnden Jungen seien nur wenige Tage alt, berichteten die Beamten damals. Zunächst wurden die drei Rüden und drei Hündinnen tierärztlich untersucht und über Nacht bei einer Diensthundeführerin der Polizeidirektion Göttingen untergebracht. Diese versorgte die Jungen mit spezieller Welpenmilch. Am darauffolgenden Tag wurden die sechs in das für den Fundort zuständige Tierheim nach Duderstadt gebracht.

So niedlich waren die Welpen:

Sechs Hundewelpen sind am 11. Januar 2015 auf einem Parkplatz an der Bundesstraße 446 bei Seeburg in einem Karton ausgesetzt. Durch großes Glück wurden sie rechtzeitig entdeckt und gerettet.

Familienzusammenführung am Fressnapf

Für eines der Tiere fand sich damals schnell ein neues Zuhause. Eine Göttinger Polizistin verliebte sich sofort in den einen Welpen und nahm ihn zu sich. Schröder, der Wuschelige mit der weißen Nase, habe sich inzwischen zu einem Prachtkerl entwickelt, teilt Polizeisprecherin Jasmin Kaatz mit. Auch für seine Geschwister lief es gut. Die schwarz-weiß gefleckte Kimmy fand bei einem Kollegen ein neues Zuhause und Odo, der Hübsche mit dem glatten Fell, wurde von der Schwester der Beamtin aufgenommen. Zu Kira hat die Ermittlerin seit kurzem auch wieder Kontakt. Die Hündin ist in Ebergötzen gelandet. Die vier Hundebesitzer verfolgen jetzt einen ungewöhnlichen Plan. Zum fünften Geburtstag ihrer Lieblinge soll es eine „Familienzusammenführung am Fressnapf“ geben.

Zwei Hunde unbekannt verzogen

Klingt schön, aber leider gibt es ein Problem, so Kaatz weiter. Denn der Kontakt zu Snow, der Kleinen mit dem hellen Fell, fehlte. Sie sei damals vermutlich in Richtung Adelebsen gezogen. Die Polizei startete einen Aufruf, mit der Bitte sich zu melden. Mit Erfolg: Bereits 45 Minuten später rief die Besitzerin bei Kaatz an und sagte: „Sie suchen mich.“ Die Frau wohne im Landkreis Northeim, sei sehr an dem Treffen interessiert und freue sich darauf, so die Polizeisprecherin weiter.

Jetzt fehlt nur noch von dem Rüden Nelson jede Spur. Er hat sein Revier wahrscheinlich irgendwo in Göttingen, so Kaatz. Gefeiert werden soll am 19. Januar. Damit das Projekt „Hundegeburtstag“ umgesetzt werden kann, wird das Herrchen beziehungsweise Frauchen von Nelson weiter gesucht und gebeten, sich bei der Pressestelle der Polizeiinspektion Göttingen zu melden per Mail an pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de beziehungsweise per Telefon unter 0551 / 491 20 17.

So sehen die Hunde heute aus:

Die als Welpen ausgesetzten Hunde haben sich gut entwickelt.

Info: Der Artikel ist aktualisiert worden, nachdem sich die Besitzerin von Snow gemeldet hat.

Lesen Sie auch:

Von Rüdiger Franke

Leni ist der beliebteste Name für Mädchen, Milan und Tom die beliebtesten Namen für Jungen – zumindest bei den Neugeborenen des Jahres 2019 in Duderstadt. Geschlechterübergreifend führen Namen, die mit Leo beginnen.

08.01.2020
Duderstadt Duderstädter Frauenselbsthlfe-Gruppe nach Krebs Vorträge, Gesprächsnachmittage und eine Festveranstaltung

Im September wollen die Mitglieder Selbsthilfegruppe Frauen nach Krebs Duderstadt ihr 40-jähriges Bestehen feiern. Bis dahin treffen sie sich weiterhin monatlich zu verschiedenen Veranstaltungen.

08.01.2020

In Duderstadt leben 21701 Menschen. Die Einwohnerzahl ist im vergangenen Jahr um 91 gefallen. Allerdings haben acht der 15 Ortsteile auch Zuwächse zu verzeichnen.

07.01.2020