Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Zehntausende Gläubige wollen zum Papst
Die Region Duderstadt Zehntausende Gläubige wollen zum Papst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 09.06.2011
Von Ulrich Lottmann
Die Vorfreude auf Papst Benedikt XVI. wird durch fehlende Information nicht getrübt: Schild am Pfarrheim in Gieboldehausen. Quelle: Tietzek
Anzeige

Dort können aus Sicherheitsgründen am Sonnabend, 24. September, jedoch maximal 27 900 Gläubige Gottesdienst feiern. Deshalb rät das Bistum Erfurt den gut 14 000 Pilgern, die keine Zusage für Erfurt bekommen haben, sich für Etzelsbach anzumelden. Die Andacht hier ist für den Abend zuvor (23. September, 17.45 Uhr) geplant. Mit bis zu 50 000 Gläubigen rechnet das Bistum entsprechend im Eichsfeld. Die verfügbare Fläche an der Wallfahrtsskapelle böte für die doppelte Besucherzahl Platz, so ein Bistumssprecher.

Bei den Pfarrgemeinden im Untereichsfeld haben sich bis zum gestrigen Donnerstag rund 1000 Pilger angemeldet, „und es werden sicher noch mehr“ erklärt Dekanatsreferent Martin Grosche. Noch bis zum 26. Juni könnten Gläubige sich in den Pfarrbüros für die Messe Etzelsbach vormerken lassen. Darüber hinaus sei es nach wie vor möglich, sich per Internet anzumelden, so Grosche.

Anzeige

Das Bistum Erfurt rät ausdrücklich, in Gruppen per Bus zur Marienandacht anzureisen. Zum Verkehrskonzept – Zufahrtswege und Parkmöglichkeiten – könne er derzeit noch nichts sagen, erklärt Andreas Wallbillich vom Koordinierungsbüro in Erfurt. Er rechnet damit, bis Ende des Monats darüber informieren zu können.

Etliche hundert Gläubige werden von Duderstadt aus zu Fuß zur Wallfahrtskapelle Etzelsbach pilgern. Hildesheims Bischof Norbert Trelle will am 23. September von hier aus mit möglichst vielen Menschen zum Schauplatz der Papstmesse aufbrechen. Startpunkt ist die Kirche St. Cyriakus.

Nach einem Gottesdienst um 10 Uhr machen sich die Pilger auf den Weg. Für die 13 Kilometer lange Strecke seien fünf Stunden eingeplant, erläutert Grosche. Die Strecke sei gestaltet, sie solle Anregung geben für Körper und Geist. Mit der Ankunft an der Kapelle Etzelsbach rechnet Grosche gut eineinhalb Stunden vor der Messe. Zur Anmeldung für die Wallfahrt ab Duderstadt lägen in den Pfarrbüros noch Karten bereit oder seien über die Internetseite des Bistums Hildesheim möglich.