Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Zweite Schülerkonferenz für Jugendprojekte in Duderstadt
Die Region Duderstadt Zweite Schülerkonferenz für Jugendprojekte in Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:51 02.09.2013
Teil des Plans: In seiner Gruppe schreibt jeder Schüler auf Karteikarten, was ihn stärkt, schwächt oder ihm Mut macht. Quelle: Schauenberg
Anzeige
Duderstadt

Studenten in spe gehen in die linke, Azubianwärter in die rechte Ecke. „Warum hast Du gezögert?“, fragt Engel eines der Mädchen. „Ein Studium schaffe ich sowieso nicht“, antwortet Simbija. Und genau darum geht es bei der 2. Jugendzukunftskonferenz. Die Aktion von Duderstadt 2020 dreht sich um Zukunft, Pläne und wie das eigene Umfeld so gestaltet werden kann, dass es den Jugendlichen gefällt.

An der Konferenz konnten sich Schüler aller Schulformen beteiligen, rund 60 Jugendliche im Alter von 14 bis 16 waren der Einladung gefolgt. Nachdem einige Schüler erfolgreiche Projekte, die aus der ersten Jugendzukunftskonferenz 2010 hervorgegangen waren, vorgestellt hatten, werden die Neulinge in vier Gruppen eingeteilt. Dann geht es los: In der ersten Arbeitsphase wird Kritik geübt. Die Schüler schreiben auf Karten, wodurch sie sich gut oder schlecht fühlen.

Gastronomie der Duderstädter Innenstadt

„Darf ich schreiben, dass mich der Krieg in meinem Heimatland stört?“, fragt Ali. Engel erklärt, jeder dürfe festhalten, was ihn beschäftige – ob das Thema globaler Natur sei oder nur ihn persönlich betreffe. „Für eine Problemlösung gilt allerdings: Je konkreter die Beschreibung, desto besser“, rät die Professorin. Auf das Sammeln der Themen folgt deren Gewichtung. Das Ergebnis: positiv findet die Gruppe die Gastronomie der Duderstädter Innenstadt, das Vereinsleben und das Schülerferienticket. Am schlechtesten bewerten sie die Kriege in der Welt, ihre Einkaufsmöglichkeiten und die teuren Schulkioske.

In der nächsten Phase werden die herausgearbeiteten Stärken und Schwächen diskutiert, im dritten Abschnitt denken sich die Jugendlichen ein Projekt aus, das zum Thema passen könnte. Dann stellen alle vier Gruppen in einem Plenum ihre Ideen vor. „Die Projekte müssen nicht alle umgesetzt werden“, sagt Engel. Hauptsächlich ginge es darum, Unsichtbares sichtbar zu machen. Egal, ob es sich um Probleme handle, die es durch Kommunikation zu lösen gelte, oder ob tolle Ideen besser wahrgenommen werden könnten.

„Was am Ende des Tages dabei rumkommt, wird sich zeigen“, sagt Susanne Möhl. Die Duderstadt 2020-Projektleiterin hofft, dass die Schüler motiviert werden können, etwas sich für sich und ihr Umfeld zu engagieren. Und vielleicht kann die zögerliche Simbija sich doch irgendwann vorstellen, zu studieren.

Von Nina Winter

Mehr zum Thema

Freitag startet die zweite Jugendzukunftskonferenz Eichsfeld in den Räumen von Ottobock. Schüler und Erwachsene überlegen sich Ideen und Projekte für Jugendliche in Duderstadt, an denen sich hinterher jeder beteiligen kann, der Lust hat. Während der Jugendzukunftskonferenz 2010 äußerten die Teilnehmer den Wunsch nach altersgemäßem Entertainment.

29.08.2013

Die Lebenshilfe Eichsfeld feiert am kommenden Wochenende ihr 15. Bürgerfest. Am 24. und 25. August  beteiligen sich zahlreiche Vereine, Verbände und Institutionen am Aktions- und Musikprogramm in der Duderstädter Fußgängerzone. Die Stadtentwicklungsinitiative Duderstadt 2020 wird die Veranstaltung an beiden Tagen mit der Videokamera begleiten.

20.08.2013

Der Erfolg der Eichsfelder Schutzengel, die Gleichaltrige davor bewahren wollen, betrunken Auto zu fahren, geht weiter. Bjarne Frölich aus Nesselröden wurde mit dem Titel 2020. Schutzengel geehrt.

25.06.2013