Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Duderstadt Zwölf neue Hygienebeauftragte im St.-Martini-Krankenhaus Duderstadt
Die Region Duderstadt Zwölf neue Hygienebeauftragte im St.-Martini-Krankenhaus Duderstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 22.12.2019
Nach erfolgreichem Abschluss haben die Teilnehmer ihr Zertifikat erhalten.
Nach erfolgreichem Abschluss haben die Teilnehmer ihr Zertifikat erhalten. Quelle: R
Anzeige
Duderstadt

Zwölf Mitarbeiter des Duderstädter St.-Martini-Krnakenhauses sind zu Hygienebeauftragten in der Pflege ausgebildet worden und bereichern seither das Team des Hygienemanagements von Krankenhaus und Altenheim. Das hat das Krankenhaus mitgeteilt.

„Hygienebeauftragte in der Pflege sind wichtige Multiplikatoren im Schutz vor Infektionen in der stationären Pflege. Sie sind Ansprechpartner für die Krankenhaushygiene und beraten sowohl unser Personal als auch Patienten und Angehörige“, erklärt Ines Liebig, Hygienefachkraft und fachliche Leitung der 40 Stunden umfassenden Fachweiterbildung im St. Martini Krankenhaus. „Wir freuen uns sehr mit diesen neuen Hygienebeauftragten weiterhin kompetent für die schnelle Erkennung, Verhütung und Bekämpfung von Infektionen Sorge zu tragen“, erklärt Pflegedienstleiterin Katrin Magerkurth.

Die starke Zunahme an Antibiotika resistenten Erregern habe die öffentliche Aufmerksamkeit für Krankenhaushygiene in den letzten Jahren steigen lassen, heißt es in einer Mitteilung des St.-Martini-Krankenhauses. Gesetzliche Vorgaben forderten den Einsatz von Hygienebeauftragten in der Pflege in medizinischen Einrichtungen.

Die neuen Hygienebeauftragten im St. Martini Krankenhaus seien „gut miteinander vernetzt und lernen kontinuierlich weiter, um ihre Erkenntnisse auf dem neuesten Stand zu halten“. Außerdem fänden vierteljährlich weitere Fortbildungen statt, die verpflichtend seien.

Von Britta Eichner-Ramm / R

Ottobock Youngsters - 4000-Euro-Spende für Sternenlichter
21.12.2019
20.12.2019
20.12.2019