Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Friedland Segelflieger in Witzenhausen starten Ende März
Die Region Friedland Segelflieger in Witzenhausen starten Ende März
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:30 11.03.2020
Der LSV Witzenhausen startet in die Saison 2020. Quelle: r
Anzeige
Witzenhausen

Die Segelflugsaison beim Luftsportverein Witzenhausen beginnt Ende März. Nach Vereinsangaben herrsche dann an den Wochenenden und Feiertagen ab etwa 11 Uhr Flugbetrieb. Die Flugsaison gehe bis Ende Oktober.

Für Interessiere bestehe dann die Möglichkeit mitzufliegen und Schnupperflüge zu absolvieren. Wichtige Voraussetzung dabei sei aber, dass das Wetter mitspiele. Der Verein bilde zudem zum Segelflugzeug- und Motorseglerpiloten aus. Die Ausbildung könne als Jugendlicher begonnen werden.

Außer der Ausbildung ist der Streckensegelflug ein weiterer Schwerpunkt des Vereins. Um diesen zu fördern, nimmt der Verein regelmäßig am Streckenflugwettbewerb „Südniedersachsen Cup“, teil. Dieses Jahr werde der Wettbewerb über Himmelfahrt auf dem Flugplatz Bad Gandersheim ausgetragen. „Bei allen Aktivitäten hat die Sicherheit immer höchste Priorität“, betont Fluglehrer Thomas Meder. Daher verfügen alle Vereinsflugzeuge über das Kollisionswarngerät Flarm. Diese Geräte seien in nahezu jedem Segelflugzeug in Deutschland verbaut. Wer weitere Informationen erhalten möchte, bekomme diese unter anderem direkt auf dem Flugplatz.

Von Vera Wölk

Im Museum Friedland hat der Journalist Rolf Zick seine ihn prägenden Erlebnisse geschildert: Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er als Gefangener nach Russland deportiert. Dort ging er „durch die Hölle“.

09.03.2020

In Dransfeld geboren, erlebte Rolf Zick den Zweiten Weltkrieg vom ersten bis zum letzten Tag in der Wehrmacht, geriet in russische Gefangenschaft, machte Karriere als Journalist – am Sonntag spricht der 99-Jährige Rolf Zick über sein Leben und die Lehre aus seinen Weltkriegserfahrungen.

06.03.2020

Wegen eines brennenden Fahrzeugs war die A38 bei Friedland in Richtung Göttingen am Donnerstagmorgen kurzzeitig voll gesperrt. Inzwischen rollt der Verkehr wieder.

05.03.2020