Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Friedland Schau zur weltweiten Christenverfolgung
Die Region Friedland Schau zur weltweiten Christenverfolgung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 22.03.2019
Priester aus dem Irak mit dem Kauf einer Marienstatue - abgeschlagen von IS-Kämpfern. Quelle: r
Anzeige
Friedland

Die Wanderausstellung „Verfolgte Christen weltweit“ kommt nach Friedland, in die katholische Kirche St. Norbert am St. Norbert-Platz 2. Eröffnet wird sie am Sonntag, 24. März, mit einem Gottesdienst, der um 9.30 Uhr beginnt. An den Gottesdienst anschließend führt Stefan Stein vom Hilfswerk „Kirche in Not“ anhand der aufgestellten Tafeln in die Ausstellung ein.

Interessierte können die Ausstellung in der Kirche St. Norbert bis zum Sonntag, 5. Mai, täglich zwischen 9 Uhr und 18 Uhr besuchen. Nur während der Kar- und Ostertage, 18. bis 22 April, bleibt die Ausstellung geschlossen.

Anzeige

Neuerzählung der Bibel

Am Mittwoch, 27. März, bietet das Museum Friedland um 18 Uhr eine Führung durch die Ausstellung an. Danach steht im Museum eine Lesung in die evangelische Lagerkapelle im Grenzdurchgangslager Friedland an, die um 19 Uhr beginnt. Johann Hinrich Claussen stellt dabei seine Neuerzählung der Bibel vor, die den Titel „Das Buch der Flucht“ trägt. Anmeldungen werden hierzu erbeten unter der Telefonnummer 05504/8056-203.

Das Oberhaupt der Kopten in Deutschland, Bischof Damian, hält am Montag, 1. April, eine Kreuzwegandacht in der Kirche St. Norbert, die um 19 Uhr beginnt. Damian wird über die aktuelle Lage koptischer Christen berichten.

Syrische Christen im Nahen Osten

Der Religionswissenschaftler Prof. Alexander Kenneth Nagel von der Universität Göttingen hält am Mittwoch, 24. April, einen Vortrag mit dem Titel „Religion in Bewegung: Flucht und religiöser Wandel“. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Foyer des Museums Friedland. Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon 05504/8056-203.

Am Montag, 29. April, spricht Prof. Martin Tamcke, Direktor des Instituts für ökumenische Theologie und orientalische Kirchengeschichte an der Universität Göttingen, über syrische Christen im Nahen Osten. Die Veranstaltung findet in der Kirche St. Norbert statt und beginnt um 19 Uhr.

Benefizessen im Pfarrsaal

Zum Abschluss der Ausstellung veranstaltet die Gemeinde St. Norbert am Sonntag, 5. Mai, zwischen 11.45 Uhr und 15 Uhr ein Benefizessen im Pfarrsaal, Heimkehrerstraße 11. Anmeldungen werden von dem Pfarrbüro bis zum Montag, 29. April, entgegengenommen unter Telefon 0551/794040. Der Erlös ist für Partnergemeinde in Homs (Syrien) gedacht.

Von Tobias Urban