Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Friedland Kirmesburschen stellen Friedland auf den Kopf
Die Region Friedland Kirmesburschen stellen Friedland auf den Kopf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 02.06.2019
Buntes Treiben beim Kirmesumzug in Friedland: Anlässlich des zehnjährigen Bestehen der Kirmesburschen und Mädels Leinetal e.V. nahmen viele Vereine teil. Quelle: Markus Hartwig
Friedland

Bereits am Donnerstag hatte es auf dem Festplatz hinter der katholischen Kirche mit einer Kinderkirmes begonnen. Errichtet sind dort noch bis zum Sonntag allerlei Buden und Stände. Und wer die Veranstaltung mit Appetit besucht, muss nicht hungrig nach Hause gehen. Über das Kirmesgeschehen hinaus haben die Kirmesburschen und Mädels zusätzlich musikalische Attraktionen ins Leinetal geholt.

So brachten am Donnerstagabend Jennifer Sturm & Norry das Festzelt zum Beben, und der Kirmesfreitag wurde mit der Tanzband 4you beendet. Am Sonnabend zog sich ab 15 Uhr der Festumzug durch den Ort, und ab dem späten Nachmittag waren „Die Eichenberger“ und danach die Nighjtlife Partycrew für das Programm bis in die Nacht verantwortlich.

Teilnehmer beim Tag der Niedersachsen

2009 hat der Verein Kirmesburschen und Mädels Leinetal das Licht der Welt erblickt. Friedland – zu der Zeit seit etwa sechs Jahren ohne vergleichbare Veranstaltung – müsse wieder eine Kirmes bekommen, waren die Initiatoren überzeugt. Robert Wetzel, seit fünf Jahren bei den Kirmesburschen, sowie Vereinsvorsitzender Dieter Bause berichten weiter: Wir sind junge Leute, Burschen und Mädels, mit gemeinsamen Interessen.

Der Umzug in Bilder – Die Galerie:

Friedland feiert Kirmes – bei bestem Wetter und mit tollen Motiv-Wagen im Umzug.

An der Kirmes und am Umzug nehmen immer wieder die verschiedenen Vereine aus dem Ort sowie Kirmesgesellschaften aus den Nachbarorten teil. Bisherige Höhepunkte im Vereinsleben seien für sie das Landes-Kirmesburschentreffen in Thüringen und der Tag der Niedersachsen in Duderstadt gewesen. Dort sei man Teil des Umzugs gewesen. Für Robert Wetzel ist es darüber hinaus „eine große Ehre“, Fahnenpate beim Seebacher Kirmesverein zu sein. Das bedeutet, dass die Kirmesburschen und Mädels Leinetal auf dessen Vereinsfahne verewigt sind.

Ins dörfliche Leben einbringen

Wetzel und Bause verdeutlichen auch, dass sich der Verein mehrere Schwerpunkte setzt. „Wir sind nicht nur ein Feierverein. Wir möchten uns auch im dörflichen Leben einbringen“. So habe man die Renovierung der Friedhofskapelle „auf die eigene Kappe genommen“, und den Kindergarten unterstützt, etwa wenn das Transportieren großer Ladungen von Sand zu bewältigen war.

Weil nicht alle unsere Mitglieder aus Friedland kamen, überlegten wir uns den Namen „Kirmesburschen und Mädels Leinetal“, erinnert sich Dieter Bause. Mittlerweile hat der Verein an die 70 Mitglieder aus Niedersachsen, Hessen und Thüringen im Alter von 16 bis 66. „Die Kirmesburschen kennen keine Grenzen“, so Bause. „Für unseren Verein ist man nie zu alt.“

Am Sonntag ging die Party ab 11 Uhr mit einem Frühschoppen und den Iberg-Musikanten weiter.

Von Markus Hartwig

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Friedland Wendebachstausee - Badesaison beginnt

Die Badesaison am Wendebachstausee bei Reinhausen hat begonnen. Doch bei der offiziellen Eröffnung wagte trotz 19 Grad Celsius Wassertemperatur keiner der Gäste den Sprung ins Wasser.

28.05.2019

Pünktlich zum Start der Fahrrad-Saison steht das Pedelec- +Verleihsystem in Reiffenhausen an der Hauptstraße wieder zur Verfügung

27.05.2019

Ein Investor plant, in Ballenhausen eine Reitanlage zu bauen. Dafür will er ein leer stehendes Gehöft abreißen. Die Mitglieder des Ortsrats Ballenhausen sprachen sich in der Sitzung am Mittwoch dafür aus.

24.05.2019