Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Friedland L 566 teilweise vollgesperrt ab Mittwoch, 20. November
Die Region Friedland L 566 teilweise vollgesperrt ab Mittwoch, 20. November
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 18.11.2019
Die Sperrung soll bis zum 13. Dezember bestehen. Quelle: Andreas F. - Fotolia
Anzeige
Reckershausen/Kirchgandern

Im Grenzbereich Thüringen/Hessen/Niedersachsen sind aufgrund verschiedener Straßenbaumaßnahmen mehrere Vollsperrungen erforderlich, teilt die Gemeinde Friedland mit.

Ab Mittwoch, 20. November, muss die Landesstraße 566 südlich von Reckershausen bis unmittelbar vor Kirchgandern vollgesperrt werden. Die Abzweigungen in Richtung Reiffenhausen und in Richtung Niedergandern sind von der Vollsperrung betroffen.

Anzeige

Umleitungen über B 27 und B 80

Die Sperrung soll bis zum 13. Dezember bestehen. Der Verkehr soll über die B 27 über Friedland von und in Richtung Süden und die B 80 Richtung Hohengandern / Arenshausen umgeleitet werden. Der Verkehr in Richtung Reiffenhausen wird ab Groß Schneen über Ludolfshausen umgeleitet.

Freigabe an Wochenenden

Zu den Wochenenden wird die Landesstraße 566 für den Besucherverkehr „Gut Besenhausen“ freigegeben, jedoch nur aus Richtung Kirchgandern / Arenshausen bis Zufahrt zum Gut Besenhausen.

Weg zu Feierlichkeiten aus Anlass der Grenzöffnung vor 30 Jahren

Im Hinblick auf die am Sonnabend, 23. November, stattfindenden Feierlichkeiten aus Anlass der Grenzöffnung vor 30 Jahren sind Kirchgandern und das Rittergut Besenhausen auch über folgende Strecke für Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen anfahrbar:

Friedland (ehem.) B 27 – links ab nach Hebenshausen bis Niedergandern, dort ab Kreisel rechts Richtung Hottenrode / Hohengandern, links weiter und an der nächsten Ampel links abbiegen bis Kirchgandern / ggf. Besenhausen.

Aus den südöstlichen Ortschaften besteht für PKW die Möglichkeit, über Ischenrode / Rohrberg / Rustenfelde / Arenshausen nach Kirchgandern zu gelangen.

Von Lea Lang/r

Anzeige