Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Friedland Leerung der Mülltonnen im Altkreis Göttingen verzögert sich
Die Region Friedland Leerung der Mülltonnen im Altkreis Göttingen verzögert sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 25.12.2018
Müll in einer Abfalltonne Quelle: picture alliance / ZB
Landkreis Göttingen

Durch die Weihnachtsfeiertage kommt es zu Terminverschiebungen bei der Leerung der Restabfallbehälter und Komposttonnen im Altkreis Göttingen. Die Abholung am Mittwoch, 26. Dezember, verschiebt sich nach Angaben des Landkreises auf Donnerstag, 27. Dezember. Die Donnerstagsabholung erfolgt am darauffolgenden Freitag, die vom Freitag am darauffolgenden Sonnabend.

Ähnlich sieht es auch Neujahr aus: Die Leerung am Dienstag, 1. Januar, verschiebt sich auf Mittwoch, 2. Januar. Alle weiteren Leerungen in dieser Woche erfolgen ebenfalls jeweils einen Tag später als üblich. Weitere Auskünfte erhalten Sie unter Telefon 0551/525-2473 oder -2474.

Von Christoph Höland

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Friedland Streit um Hotel-Neubau in Friedland - Baugenehmigung erteilt

Der Streit um den Hotel-Anbau an das Landhaus Biewald in Friedland geht in eine neue Runde: Die Baugenehmigung ist erteilt, und in der näheren Umgebung hängen mehrere großformatige Schilder, mit denen gegen den Neubau mobil gemacht werden soll.

24.12.2018

Rund 200 der zeitweiligen Bewohner des Grenzdurchgangslagers Friedland nahmen am Mittwoch an der Weihnachtsfeier teil. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) verteilte mit dem Bischof von Hildesheim, Heiner Wilmer, Geschenke an die Kinder.

19.12.2018

Kostenexplosion am Wendebachstausee: Das Sedimentrückhaltebecken wird mehr als doppelt so teuer wie geplant. Der Zweckverband wird zudem auf einem Großteil der Planungsnebenkosten sitzen bleiben.

12.12.2018