Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Friedland Bürgerinitiative behindert landwirtschaftliche Bewirtschaftung
Die Region Friedland Bürgerinitiative behindert landwirtschaftliche Bewirtschaftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 16.10.2019
Die Bürgerinitiative protestiert gegen das Umpflügen des umstrittenen Ackers. Quelle: Richter
Anzeige
Neu-Eichenberg

Eigentlich setzt sich die BI für eine landwirtschaftliche Nutzung der Fläche bei Hebenshausen ein. Als Montagmittag jedoch ein Lohnunternehmen mit Traktor und Mulcher anrückte, hinderten ihn Ackerbesetzer und BI-Mitglieder an der Arbeit (Tageblatt berichtete). Der Grund: Die Hessische Landgesellschaft (HLG), so BI-Sprecherin Caroline Benzinger, wolle als Eigentümerin der Flächen nur sicherstellen, dass es zu „keinem ökologischen Wertzuwachs“ komme. Das könne eine spätere Nutzung der Fläche als Sondergebiet Logistik erschweren.

Die BI will ihren Widerstand daher erst aufgeben, wenn die HLG eine langfristige landwirtschaftliche Nutzung der 80 Hektar sicherstellt und die Gemeinde aus den Logistikplänen aussteigt. Die HLG hat dem Bauern, der die Flächen früher bewirtschaftete, im vergangenen Jahr den Pachtvertrag gekündigt. Seit der Ernte 2018 liegt das Areal brach. Der Verkauf an den Projektentwickler, die Bensheimer Dietz AG, hat sich allerdings verzögert. Die Gemeinde hat es bisher nicht geschafft, den Bebauungsplan zu ändern.

Von Michael Caspar

Mit Katzenfutter und Kamillentee zum Wunschgewicht: Familie Riese aus Friedland päppelt derzeit einen auf der Straße aufgelesenen Jung-Igel auf. In zwei Wochen soll das gerettete Tier dann in den Garten entlassen werden.

14.10.2019

Spuren der Zeit gesichert haben die Restauratorinnen, die ihre Projekte am 13. Oktober in Göttingen und Friedland vorstellen. Am Tag der Restaurierung bieten sie Anschauungsmaterial von der Antike bis zur Moderne.

10.10.2019

Wenn am Sonnabend in Göttingen eine mutmaßliche Bombe entschärft und dafür ein großes Stadtgebiet evakuiert wird, hat das massive Folgen für den Bus-, Bahn- und Straßenverkehr. Dann rollt nichts mehr.

09.10.2019