Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Friedland Schau in Groß Schneen: 300 Jahre alte Turmuhr schlägt wieder
Die Region Friedland Schau in Groß Schneen: 300 Jahre alte Turmuhr schlägt wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 27.06.2019
Sie tickt wieder. Der Heimatverein Groß Schneen hat ein altes Turmuhrwerk komplett restaurieren lassen und präsentiert es jetzt - neben anderen Themenausstellungen - währen seines Tages der offenen Tür. Quelle: R
Anzeige
Groß Schneen

Eine ganz besondere Turmuhr und weitere historische Zeitmesser präsentiert der Heimatverein Groß Schneen an diesem Wochenende. Erstmals ist zum „Tag der offenen Tür 2019“ das umfangreich restaurierte Turmuhrwerk voll funktionsfähig zu sehen und zu hären.

„... und es tickt und schlägt wieder“, schwärmt Ortsheimatpflegerin Gudrun Blank-Vollmer. Mit Pendel, Zeiger, Gewichten, Glocke sowie Zifferblatt und Zeiger versehen, zeige und schlage das alte Uhrwerk eines Kirchturmes jetzt wieder jede Stunde an. Von Gewichten angetrieben, drehe sich alles wie vor über 300 Jahren.

Das Turmuhrwerk ist das Prunkstück einer größeren Sammlung verschiedener Uhren, die der Heimatverein in seine umfangreiche Ausstellung an der Landstraße 24a zusammengetragen und teilweise mit erklärenden Texten versehen hat. Dort sind unter anderem Geräte aus der früheren Landwirtschaft zu sehen, eine eingerichtete Küche aus den 1950er-Jahren, Gegenstände aus Gewerbe sowie Instrumente aus einer früheren Tierarztpraxis, ein Friseursalon aus den 1960er-Jahren und eine alte Schuhmacherwerkstatt. Hinzu kommen mehr als 10 000 Fotos und Dias aus dem Dorf und zahlreiche Schriften. Zum jetzigen Tag der offenen Tür hat der Verein außerdem die Restaurierung der Turmuhr dokumentiert.

Mit der Jahresschau will der Verein die Öffentlichkeit auf seine Schätze aufmerksam machen und die Geschichte des Dorfes wach halten, sagt Blank-Vollmer. Und das auch vor dem Hintergrund, dass der Heimatverein ab 2021 vielleicht heimatlos ist. Der Mietvertrag für die Ausstellungsräume läuft im kommenden Jahr aus. „Wir suchen dringend etwas Neues“, so Blank-Vollmer. Die Gemeinde Friedland habe den Hilferuf gehört und versuche, zu helfen, aber noch sei keine Lösung in Sicht. „Und sollten wir neue Räume finden, brauchen wir sicher noch viele weitere Unterstützer und finanzielle Förderer, um die Ausstellung zu erhalten“, fügt die Ortsheimatpflegerin an.

Der „Tag der offenen Tür“ beginnt am Sonnabend, 29. Juni, um 14 Uhr mit einer musikalisch begleiteten Andacht. Neben anderen Speisen gibt es laut Veranstalter gebackene Waffeln aus einem historischen Waffeleisen.

Von Ulrich Schubert

Die Bezeichnung Konferenz klingt großspurig, doch das Treffen hielt, was der Begriff versprach: In Reiffenhausen notierte der Nachwuchs im Dorf Wünsche und Ideen.

27.06.2019
Friedland Grenzdurchgangslager Friedland - Lagerkapelle wird Pilger- und Radwegekirche

Die Lagerkapelle in Friedland liegt an einem Pilgerweg. Sie hat jetzt den Status einer Pilger-und Radfahrerkirche.

26.06.2019

Die Städtebauförderung im Ortskern Friedland ist ausgelaufen. Der Rat der Gemeinde hebt am Donnerstag, 27. Juni, in Ballenhausen die Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes auf.

25.06.2019