Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Verantwortung lernen an der IGS St. Ursula
Die Region Gieboldehausen Verantwortung lernen an der IGS St. Ursula
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 24.11.2017
Einer der Grundschüler an der St.-Ursula-Schule, die Jonas Degener im Rahmen des Schulprojektes „Verantwortung" bei der Ballsport-AG betreut. Quelle: Arne Bänsch
Anzeige
Rhumspringe

„Die Grundschule Rhumspringe hat mir seit August 2016 ermöglicht, an der Hausaufgabebetreuung teilzunehmen und eine AG im Ganztagsbereich zu führen“, erklärt Jonas. Der 16-Jährige sei schon immer sehr sportlich gewesen, bestätigt seine Mutter Christine Degener, die bei der Nachmittagsbetreuung der Grundschüler ihrem Sohn zur Seite steht. Kinder aus der ersten bis zur vierten Klasse nehmen an der AG teil, die einmal in der Woche stattfindet. An der IGS sind für den ehrenamtlichen Einsatz im Fach Verantwortung pro Woche zwei Schulstunden vorgesehen.

Das Konzept für ihr soziales Projekt müssen die IGS-Schüler selbst erarbeiten und außerdem ihr Ehrenamt entweder in einer Präsentation oder in einem Zeitungsbericht vorstellen. Für die Erarbeitung des Konzeptes und für die Umsetzung sind die Jugendlichen von ihrem eigenen Ganztagsunterricht freigestellt. Zu welchen Zeiten das ist, hänge vom jeweiligen Einsatzort ab. „Dafür sind keine bestimmten Tage vorgesehen, sondern wir richten uns danach, wann wir wo gebraucht werden“, sagt Jonas. Er selbst ist immer donnerstags unterwegs für eine Stunde Hausaufgabenbetreuung nach dem regulären Unterricht bei den Grundschülern, wozu auch ein paar Flüchtlingskinder gehören.

Anschließend folgt eine Stunde Ballsport-AG. „Ich erkläre den Kindern die Regeln verschiedener Ballsportarten theoretisch und praktisch. Handball, Völkerball, Ball-über-die-Schnur, Fußball, Brennball und Hürdenbrennball kommen bei den Kindern gut an“, hat Jonas festgestellt. Darüber hinaus wird auch Theorie kindgerecht unterrichtet. Jonas bereitet Kleinreferate vor und erklärt den Grundschülern mit visuellen Materialien die Ernährungspyramide, den Zusammenhang von Bewegung und Ernährung und die Auswirkungen von Sport auf den Körper. Dafür denkt er sich auch attraktive Methoden aus, nimmt zum Beispiel ein selbstgebasteltes Skelett, das noch aus seiner eigenen Grundschulzeit stammt, mit zum Unterricht, um den Kindern anschaulich Bewegungsabläufe zu erklären. „Im Anschluss konnten alle Kinder die von mir gestellten Fragen beantworten“, freut sich Jonas über die Aufmerksamkeit seiner Schüler.

Um Ballspiele auch pfeifen zu dürfen, hat Jonas zusätzlich, und ebenfalls aus Eigeninitiative heraus, den Schiedsrichterschein gemacht. Sein Einsatz für die Grundschüler habe die vorgeschriebene wöchentliche Stundenzahl bei weitem überschritten, sagt seine Mutter, die selbst auch Übungsleiterin im Sportverein Rhumspringe ist. Jonas sieht das locker, da Sport auch in seinen eigenen Freizeitbereich gehört.

Die Rhumspringer Kinder sind begeistert von ihrem jungen AG-Leiter. Wenn er zur Grundschule kommt, winken sie schon vom Weitem und rufen seinen Namen, bestätigt Christine Degener. Ob Jonas auch beruflich in die pädagogische Richtung gehen möchte, sei ihm noch nicht klar. Sportlich aktiv und sozial kompetent könnte er sich auch eine berufliche Ausbildung bei der Bundespolizei vorstellen, meint der 16-Jährige.

Von Claudia Nachtwey

Die Gemeinde Bilshausen will die Leichtathletin Jana Beyer während des Seniorennachmittags am Sonnabend, 9. Dezember, im Gasthaus Zum Löwen ehren. Einen entsprechenden einstimmigen Beschluss haben die Mitglieder des Gemeinderates am Mittwochabend gefällt.

23.11.2017
Gieboldehausen Adventsbasar in Gieboldehausen - Frau Holle will Kissen schütteln

In Gieboldehausen schneit es am Sonnabend und Sonntag, 25. und 26. November. Zumindest vor dem Café Kaffee-Mühle und Nähstübchen Fingerhut. Dort will Roswitha Stender als Frau Holle aus einem Fenster die Kissen schütteln und so die Besucher des Adventsbasars begrüßen.

22.11.2017

„Die Kartoffel - nicht nur ein Kellerkind“ ist Thema des Erntedankabends beim Landfrauenverein Gieboldehausen gewesen. Vorstandsmitglied Leonie Keufner informierte über die Kartoffel, deren Ursprungsland und darüber wie sie nach Deutschland kam.

21.11.2017