Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Auftakt in die Wallfahrtssaison
Die Region Gieboldehausen Auftakt in die Wallfahrtssaison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 31.03.2019
Feierliche Eröffnung des Wallfahrtsjahres in Germershausen am Sonntag, 31. März. Quelle: Max Ballhaus
Germershausen

„Die Freude an Gott ist unsere Kraft“: Zur Eröffnung des Wallfahrtsjahres in Germershausen hat Probst Bernd Galluschke am Sonntag über die Wege, die zum Glauben führen, gepredigt – und über die Vergebung.

„Was hält Sie in der Kirche? Warum kommen Sie überhaupt noch?“, begann Galluschke seine Predigt. Der Glaube gerate immer mehr ins Wanken, sei es wegen der zahlreichen öffentlichen Skandale oder weil es einfach nicht gelinge, Glaube an die jüngeren Generationen weiterzugeben. Regelmäßiges Beten sei ebenfalls nicht mehr üblich. Die Frage, die sich Galluschke mit den rund 80 Anwesenden stellte, war also: Wie gelingt es in der heutigen Zeit, nicht den Glauben an den Glauben an Gott zu verlieren?

Zehn Wallfahrtsveranstaltungen

Seit 340 Jahren machen sich nach den Ausführungen Galluschkes die Menschen auf den Weg, um ihre Freude und das Leben im Glauben an Gott zu finden. Die Wallfahrtseröffnung in Germershausen war die erste Veranstaltung von insgesamt zehn dieser Art. Der nächste Termin, die Seniorenwallfahrt, wird am Donnerstag, 25. April, sein (siehe separater Text). „Die Freude an Gott ist unsere Kraft“ – das ist der Leitspruch in diesem Jahr, und er soll nach den Worten des Probstes verdeutlichen, dass der Glaube an Gott und somit das Evangelium in allem lebt.

In Germershausen haben Gläubige den Beginn des Wallfahrtsjahres gefeiert. Mit dabei war auch Propst Bernd Galluschke.

Das Vergeben von Fehlern sei eine Tugend, die laut Galluschke durch den Glauben entsteht. Er nutzte das biblische Gleichnis vom verlorenen Sohn aus dem Lukas-Evvangelium, um diesen Standpunkt zu verdeutlichen. Ein Vater zweier Söhne gibt darin seinem Jüngeren auf dessen Wunsch hin sein Erbe, welches dieser innerhalb kürzester Zeit ausgibt. Während einer Hungersnot schafft es der jüngere Sohn kaum zu Überleben und kehrt reumütig zu seinem Vater zurück, der ihm vergibt und ihn wieder in den Reihen der Familie aufnimmt. Der ältere Sohn ist außer sich, weil er sich niemals gegen den Vater gewandt hatte und die Wiederaufnahme seines Bruders aus diesem Grund für Unrecht hält. Daraufhin sagt ihm sein Vater: Du bist immer bei mir, alles, was mein ist, ist auch dein. Mein Jüngster war jedoch totgeglaubt und weilt nun wieder unter den Lebenden.

„Ertragen, was nicht zu ändern ist“

„Glauben hat nichts mit Wissen zu tun, sondern mit Erfahrung“, predigte Galluschke. Mit dem Glauben sei es wie mit der Liebe: Es gebe Vertrauen, Freude und keine Geheimnissee voreinander. Die Erfahrung, verstanden zu werden und so angenommen zu werden, wie man selbst ist, ist nach Galluschke ein wesentlicher Inhalt vom Glaube an Gott. „Der Glaube gibt einem die Haltung, zu ertragen, was nicht zu ändern ist. Der Glaube ist immer ein Geschenk. Glaube wächst mit dem Üben, Gottes Nähe in Allem zu erkennen.“

Bis zum Gründonnerstag, 18. April, hält die Fastenzeit an. Die 40 Tage Verzicht auf Dinge, die das Leben angenehmer werden lassen, soll den Gläubigen das Leiden und Sterben Jesu verdeutlichen. Dabei soll der eigene Lebensweg als ein gemeinsames Schicksal mit Jesus verstanden werden. Die Kraft, diese Einschränkungen durchzuhalten, erhalten die Gläubigen laut Galluschke aus ihrem Glauben an Gott heraus.

Was ist eigentlich eine Wallfahrt?

Eine Wallfahrt ist das Zurücklegen eines Pilgerweges zu Fuß oder mit einem Transportmittel, an dessen Ziel eine Pilgerstätte besucht wird. Sie wird auch als Pilgerfahrt, oder -reise bezeichnet und dient zur Buße, zur Erfüllung eines Gelübdes oder der Erhörung eines eigenen Gebets. Die nächste Wallfahrt in Germershausen wird die Seniorenwallfahrt am Donnerstag, 25. April, sein. Um 14.30 Uhr beginnt der Gottesdienst mit Pfarrer Eberhard Jacob aus Berlingerode. Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Kaffeetrinken im Hotel Restaurant Stadt Hannover, Germershäuser Straße 8. Um Anmeldung wird gebeten. Diese ist möglich bis Donnerstag, 18. April, unter der Telefonnummer 05528/92420.

Von Lisa Hausmann

Der Lesewettbewerb an der Reinhard-Horn-Grundschule in Rhumspringe hat vor Augen geführt, dass sowohl Lesen als auch Vorlesen Lesern wie Hörern eine Menge Freude bereitet.

29.03.2019
Gieboldehausen Modellprojekt in den Gremien diskutiert - Weiterfinanzierung für Dorf-FSJler im Eichsfeld

Ein Folgeantrag für die Weiterfinanzierung des Projektes „Dorf-FSJler für die Verbesserung der sozialen Daseinsvorsorge im Eichsfeld“ ist am Donnerstag im Ausschuss für Jugend, Senioren und Integration diskutiert worden. Das Modellprojekt soll um ein Jahr verlängert werden.

28.03.2019

Gleich mehrere Objekte in Bilshausen müssen hergerichtet werden – von der Kindertagesstätte über das Gemeindehaus bis hin zur Sporthalle. Die Arbeiten waren jetzt Thema im Bauausschuss der Gemeinde.

28.03.2019