Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Corona: Schützenbruderschaft St. Sebastian Gieboldehausen sagt Königsschießen ab
Die Region Gieboldehausen

Corona: Schützenbruderschaft St. Sebastian Gieboldehausen sagt Königsschießen ab

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 19.05.2021
Auch die Mitglieder in Schützenvereinen müssen weiterhin auf Veranstaltungen verzichten – das Vereinsleben ruht.
Auch die Mitglieder in Schützenvereinen müssen weiterhin auf Veranstaltungen verzichten – das Vereinsleben ruht. Quelle: Rolf Vennenbernd / dpa
Anzeige
Gieboldehausen

Die Schützenbruderschaft St. Sebastian Gieboldehausen hat ihr Königsschießen abgesagt. Traditionell wird dieser Wettkampf für Vereinsmitglieder am ersten Pfingsttag veranstaltet.

Aufgrund der weiterhin bestehenden Corona-Pandemie und damit verbundenen erheblichen Einschränkungen bestehe auch in diesem Jahr nicht die Möglichkeit, das Königsschießen auszurichten, teilte Rita Creutzig, Pressewartin der Bruderschaft, mit. Vorgesehen war unter anderem, den Jugendkönig, Pistolenkönige, den König der Könige, Schützenkönigin und den Schützenkönig zu küren.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Außer ein paar Trainingstagen: Vereinsleben ruht 2020

Das bislang letzte Königsschießen sei 2019 veranstaltet worden. Im vergangenen Jahr habe das Vereinsleben der Schützenbruderschaft St. Sebastian weitgehend geruht. Im Herbst hätten einige Mitglieder die Gelegenheit genutzt, kurzzeitig zu trainieren. Mehr sei nicht möglich gewesen.

„Inwieweit das Vereinsleben mit weiteren Veranstaltungen im laufenden Jahr wieder aufgenommen werden kann, bleibt abzuwarten“, so Creutzig. Der Vorstand werde die Mitglieder diesbezüglich informieren.

Von ski