Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen B 27 in Gieboldehausen ab Mittwoch halbseitig gesperrt
Die Region Gieboldehausen

Fahrbahnschäden: B 27 in Gieboldehausen ab Mittwoch halbseitig gesperrt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 03.05.2021
Fahrbahnschäden auf der B27 im Bereich von der Hahlebrücke bis zur B 247 in Richtung Duderstadt.
Fahrbahnschäden auf der B27 im Bereich von der Hahlebrücke bis zur B 247 in Richtung Duderstadt. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Gieboldehausen

Die Bundesstraße 27 in Gieboldehausen wird ab Mittwoch wegen einer Baustelle zwischen der Hahlebrücke und der B 247 in Richtung Duderstadt halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer Ampel geregelt.

Die halbseitige Sperrung sei erforderlich, um Schäden an der Fahrbahn zu beheben, erläutert Günter Hartkens, Leiter des Geschäftsbereichs Goslar der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis zum 12. Mai abgeschlossen sein. Betroffen ist der Abschnitt der B 27 zwischen der Hahlebrücke und der Einmündung der B 247 in Richtung Duderstadt.

GT/ET-Update – Der Newsletter

Die wichtigsten Nachrichten aus Göttingen, dem Eichsfeld und darüber hinaus täglich um 17 Uhr in Ihrem E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Baustellenbereich weiträumig zu umfahren, da mit längeren Staus vor der Ampelanlage gerechnet wird. Um zusätzliche Verkehrsbehinderungen zu vermeiden, werden im Zeitraum der Bauarbeiten die Zufahrten von der Hahlestraße und der Totenhäuser Straße gesperrt. Witterungsbedingte Verzögerungen der Baumaßnahme seien nicht auszuschließen, so Hartkens. Die Baukosten belaufen sich auf rund 60 000 Euro.

Von Rüdiger Franke