Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Flecken Gieboldehausen Begrüßung im Familienzentrum Gieboldehausen
Die Region Gieboldehausen Flecken Gieboldehausen Begrüßung im Familienzentrum Gieboldehausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 22.03.2019
Zur Babyparty sind alle Familien aus der Samtgemeinde Gieboldehausen eingeladen, die im vergangenen Jahr Nachwuchs bekommen haben. Quelle: Foto: Hartwig
Anzeige
Gieboldehausen

Zum dritten Mal hat das Familienzentrum St. Antonius in Gieboldehausen eine große „Baby-Willkommensparty“ in seinen Räumen in der St.-Laurentius-Straße veranstaltet. Eingeladen waren für Freitag alle Familien aus der Samtgemeinde Gieboldehausen, die im vergangenen Jahr Eltern geworden sind.

Nach einer Begrüßung durch Pfarrer Matthias Kaminski, der für die Kirche als Träger des Familienzentrums sprach, und der Bürgermeisterin des Flecken Gieboldehausen, Maria Bock (CDU), sind die Eltern mit den Angeboten des Familienzentrums bekannt gemacht worden. Anschließend hatten die Eltern samt Kindern die Gelegenheit, miteinander in Kontakt zu kommen. Und das taten die etwa 50 Familien mit großem Interesse.

Anzeige

Vielfältiges Angebot für Familien

Das Familienzentrum St. Antonius und Heilige Familie bietet den Familien aus der Samtgemeinde Gieboldehausen ein vielfältiges Angebot an Beratung, Bildungsangeboten und Angeboten zum gegenseitigen Kennenlernen. Jetzt ist die Förderung des Familienzentrums vom Landkreis Göttingen um 60 000 Euro als „Familienzentrum Plus“ aufgestockt worden.

Pfarrer: Familien sollen sich aufgehoben wissen

Die Kirchengemeinde habe in Zusammenarbeit mit der politischen Gemeinde sowie dem Landkreis dieses Familienzentrum ins Leben gerufen, „weil wir als Kirche es als eine Kernaufgabe sehen, Familien zu begleiten und zu unterstützen. Dazu soll diese Einrichtung einen kleinen Beitrag leisten. „Sie sollen sich bei uns gut aufgehoben wissen“, richtete Pfarrer Matthias Kaminski seine Worte an die Familien, die sich zur Babyparty eingefunden hatten.

Schwerpunkt Beratungen

Dass der Landkreis sich entschieden hat, die Familienzentren mit mehr Mitteln zu fördern, freut ihn sehr, und lenkte die Aufmerksamkeit auf die Angebote der Einrichtung. Das reicht vom täglichen Mittagstisch für Schulkinder über Sportliches wie wöchentliche Yoga-Kurse und Body-Workouts. Wöchentliche Angebote seien weiter das Elterncafé, Tauschbörsen, aber auch frühmusikalische Förderung durch die Musikschule des Landkreises.

Zudem soll das Beratungsangebot einen weiteren Schwerpunkt bilden. In Zusammenarbeit mit der Caritas Südniedersachsen, möchte man bei Erziehungsfragen unterstützend zur Seite stehen, und die Familienbildungsstätte Untereichsfeld bietet zusätzlich ein buntes Kursangebot. Und als Bestandteil eines „Learningcenter“ wird Englischunterricht für Kinder von 3 bis 14 Jahren angeboten.

Mit sieben Familienzentren ist der Landkreis 2012 gestartet, jetzt ist das Angebot auf 16 Anlaufstellen erweitert worden. Und, so die Leiterin des Familienzentrums, Evelin Thiede, die 60 000 Euro vom Landkreis seien mehr als willkommen. Denn das Angebot des Familienzentrums in Gieboldehausen sei mittlerweile so erfolgreich, dass diese zusätzlichen Mittel für eine koordinierende Stelle dringend gebraucht würden.

Mit den Familienzentren möchte man Beratung dort leisten, wo sich Familien gerne aufhalten, so, wie in den Räumen der Gieboldehäuser St.-Laurentius-Straße 2. Die Zentren sollen Orte der Begegnung, der Betreuung und Beratung nicht nur für Familien mit kleinen Kindern sein. Auch für Jugendliche möchte man Angebote bereit halten.

So fand parallel zur Baby-Willkommensparty im Nachbargebäude das freitags stattfindende „Perfekte Diner“ statt. Zu dieser Veranstaltung treffen sich Jugendliche und kochen für ihre Familien, auch für ihre Eltern. Hier käme es zu einer Art Rollentausch, so Evelin Thiede: „Eltern lassen sich verwöhnen, und die Kinder können ihre Kompetenzen unter Beweis stellen. Wir stehen Familien zur Seite, bis die Kinder ihren Führerschein machen.

Von Markus Hartwig

04.03.2019
02.03.2019