Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Frau Holle will Kissen schütteln
Die Region Gieboldehausen Frau Holle will Kissen schütteln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 22.11.2017
Roswitha Stender spielt Frau Holle beim Adventsbasar. Quelle: Art
Anzeige
Gieboldehausen

Roswitha Stender schüttelt als Frau Holle um 13, 15 und 17 Uhr die Kissen aus einem Fenster über dem Eingang des Adventsbasars, bei dem fünf kreative Hobbykünstlerinnen ihre Arbeiten präsentieren wollen. „Ich hatte schon immer die Idee, einen märchenhaften Basar auszurichten“, erzählt Initiatorin Ursel Runge. „Frau Holle“ passe in die Jahreszeit. Bereits als Kind habe sie gerne Werke dieses literarischen Genres gelesen und in Gieboldehausen mit Laien mehrmals Stücke inszeniert.

Auftritte sorgen für Furore

Ihre Freundin Stender, der sie vor sechs Jahren ein Kleid für deren Auftritt als Frau Holle genäht habe, sei begeistert von der Idee gewesen. „Wenn es für das Dorf ist, bin ich gerne bereit irgendetwas zu machen“, sagt die Darstellerin, die sich unter anderem im Katholischen Frauenbund in Gieboldehausen um die Organisation des Karnevals kümmert und selber mit Auftritten als Cindy aus Marzahn oder Trude Herr für Furore sorgte. „Ich mache allen Blödsinn mit“, betont Stender, die bei der ersten Osterbrunnenaktion-Aktion als Hase durch den Ort zog und Eierlikör verteilte.

Stender will während des Basars ihre selbst gestalteten Artikel wie Gehäkeltes und gefaltete Geschirrhandtücher anbieten, die wie Kleidungsteile aussehen und als Geschenkmitbringsel gedacht sind. Bei Regina Gutsknecht spiegelt sich ein künstlerischer Trend wider. Ihre Sterne haben Gewicht, denn sie sind aus Beton gestaltet. Hinzu kommen Basteleien aus Holz.

Dass ein Gotteslob nicht nur geistliche Inspiration bietet, sondern auch funktionellen Gegenständen wie Taschen eine besondere Note geben kann, möchte Stoffdesignerin Marlies Hagedorn aus Nienburg mit ihren Taschen unter Beweis stellen. Für ihre Kreationen schneidet sie die Seiten aus, laminiert das Papier, flechtet es und näht es dann zusammen. Jeanstaschen, Engel und Eulen sind ebenso weitere Objekte wie Nützliches für Babys. Adventskränze, -Gestecke, Holzkerzen und einiges mehr, kündigt Hiltrud Rust an.

Papier aus alten Windlichtern schmückt Notenbüchern

Dass sich nicht nur das Gotteslob, sondern auch die Seiten aus alten Notenbüchern für künstlerische Objekte eignen, möchte Gastgeberin Runge unter Beweis stellen. Sie hat die gläsernen Außenseiten von Windlichtern mit Papier aus alten Notenbüchern gestaltet. Der Erlös aus daraus gefalteten Engeln soll einem guten Zweck zugute kommen.

Geöffnet ist der Basar in der Rhumestraße 21 an beiden Tagen von 13 bis 18 Uhr. An beiden Tagen sei für Verpflegung von Bratwurst bis Torten gesorgt, kündigt Runge an.

Von Axel Artmann

„Die Kartoffel - nicht nur ein Kellerkind“ ist Thema des Erntedankabends beim Landfrauenverein Gieboldehausen gewesen. Vorstandsmitglied Leonie Keufner informierte über die Kartoffel, deren Ursprungsland und darüber wie sie nach Deutschland kam.

21.11.2017
Gieboldehausen Drehleiter-Einsatz in Rollshausen - Feuerwehr rettet verletzten Dachdecker

Ein Dachdecker ist nach Angaben der Feuerwehr am Dienstag im Rollshäuser Neubaugebiet „Zum Wartheberg“ vom Dach auf ein Gerüst gestürzt. Feuerwehr, Rettungswagen und Notarzt wurden um 8.30 Uhr alarmiert.

21.11.2017
Gieboldehausen Werbegemeinschaft Gieboldehausen - Aktion „Happy Voradvent“ im Ortskern

Ein Jahr nach der Premiere wird die Werbegemeinschaft Gieboldehausen am Freitag, 24. November, wieder ihre Aktion „Happy Voradvent“ ausrichten. Terminiert ist sie von 17 bis 20 Uhr.

19.11.2017