Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Hunderte Besucher beim ersten Obernfelder Weinfest
Die Region Gieboldehausen Hunderte Besucher beim ersten Obernfelder Weinfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 25.08.2018
Winzer Philipp Christmann kredenzt seine Weine. Quelle: Art
Anzeige
Obernfeld

„Wir sind überwältigt über den Zuspruch, damit haben wir nicht gerechnet“, sagte Ehefrau Monika Marschler. Das Thema Wein interessiere in der Bierregion Eichsfeld offenbar mehr Menschen als viele glaubten. Außerdem wollten Besucher sehen, was aus dem Areal geworden sei, vermutet sie als weiteren Grund für den Ansturm.

Obernfelder Apfelwein als örtliche Spezialität

An Ständen gab es Prozenthaltiges: Dazu gehörte mit dem Obernfelder Apfelwein eine örtliche Spezialität, die in einer Kooperative von vier Familien entsteht. Die Äpfel stammten von zwei ungespritzten Streuobstwiesen, erläuterte Reinhold Feldmann. „Wir sind von der Qualität nahe an einem Riesling dran“, sagte er. Verwendet würden nur handgepflückte und handverlesene Äpfel ohne Schäden.

Wenige Meter weiter schenkte die Winzerfamilie Christmann aus St. Martin in der Südpfalz verschiedene Weinsorten von ihrem Weingut aus. „Die Leute interessieren sich besonders für Blanc Noir, das ist ein Weißwein, der aus roten Trauben gemacht wird“, sagte Philipp Christmann, der von einer „wunderbaren Location“ sprach. Der Flutberg gehört zu den fünf Höhen im Untereichsfeld, von dem man zehn Dörfer gleichzeitig sehen kann.

Feuerwehr sorgt für Brandschutz

„Es könnte nicht besser sein“, meinte Frank Morick, Vorsitzender des Feuerwehrvereins, der antialkoholische Spezialitäten angeboten hat. Zum Brandschutz war die Feuerwehr mit einem Fahrzeug auf den Flutberg gekommen.

Marschler hatte den 80 Quadratmeter großen Betonrundbehälter vor eineinhalb Jahren erworben, eine Bar hineingebaut und sich damit „einen Jugendtraum erfüllt“. Seine Motivation sei es gewesen, einen Obernfelder Schandfleck zu beseitigen, die Örtlichkeit für Freizeitaktivitäten zu nutzen und in die Natur zu integrieren, betonte der Banker, der vor drei Jahre eine Ausbildung zum Sommelier absolviert hat und Weinseminare ausrichtet.

Von Axel Artmann

Die Gemeinde Krebeck sucht einen neuen Betreiber für das Adolph-L.-Heine-Bürgerhaus, wie Bürgermeister Frank Dittrich (CDU) mitgeteilt hat. Der langjährige Betreiber hat zum Jahresende gekündigt.

25.08.2018

Dem geplanten Windpark „Pinnekenberg“ haben die Mitglieder der Gemeinde Rollshausen einstimmig zugestimmt. Jetzt werden Anlagen mit größeren Rotordurchmessern geplant.

24.08.2018
Gieboldehausen Rat beschließt Auftragsvergabe - Ehrenmal in Krebeck soll saniert werden

Das Ehrenmal und der Platz in Krebeck sollen saniert werden. Der Rat der Gemeinde hat am Mittwoch die Auftragsvergabe beschlossen. Bis zum Volkstrauertag sollen die Arbeiten erledigt sein.

27.08.2018