Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Lesetalente an Grundschule Rhumspringe
Die Region Gieboldehausen Lesetalente an Grundschule Rhumspringe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 29.03.2019
Beim Lesewettbewerb stellten sich acht Grundschulkinder einer Jury. Hier bekommt Svea Gutterwill Beifall für ihre Textpassage. Quelle: Markus Hartwig
Rhumspringe

Der Lesewettbewerb an der Reinhard-Horn-Grundschule in Rhumspringe hat vor Augen geführt, dass sowohl das Lesen von Büchern als auch das Vorlesen von Geschichten Lesern wie Hörern eine Menge Freude bereitet. Am Freitagvormittag hatten sich acht Dritt- und Viertklässler in der Bücherei der Schule zusammengefunden, um sich einer Jury zu stellen und dabei ihre Kompetenzen im Vorlesen mit all ihren Facetten über jeweils dreiminütige Lesebeiträge unter Beweis zu stellen. Ein selbst gebasteltes „Lap-Book“, das die Inhalte jeder Darbietung illustrierte, begleitete jeden Auftritt.

„Möchten motivieren, zum Buch zu greifen“

„Mit unseren jährlich stattfindenden Lesewettbewerben möchten wir Kinder im Grundschulalter motivieren, zum Buch zu greifen und zu lesen“,erläuterte Schulleiterin Katharina Woitschewski ihre Motivation zur Veranstaltung. Dabei könne durch die Teilnahme der eigene literarische Horizont erweitert und Titel aus anderen Gattungen wie der bevorzugten eigenen kennengelernt werden. Zusätzlich fördere das in der Schule eingesetzte Leselernprogramm „Antolin“ neben dem eigentlichen Lesen auch das Leseverstehen von Texten in Büchern, die im Rahmen des Programms in Gänze gelesen werden sollten.

Die acht Kinder, die im Vorfeld als Beste Leser ihres Klassenverbandes hervorgegangen waren, präsentierten ihre Zeilen der Jury aus Pfarrer Markus Grabowski, Katharina Woitschewski, Monika Adams – eine ehemaligen Kollegin der Schule –, Bürgermeisterin Barbara Hose, Kinderbuchautorin Michaela Schreier – die eine ehrenamtliche Lesepatenschaft in der Schule übernommen hat – sowie Sören Boy, der derzeit sein Freiwilliges Soziales Jahr in der Schule ableistet.

„Lesen wichtiger als alles andere“

„Ich unterstütze alles, was Kinder fördert“, erläuterte Juror Pfarrer Markus Grabowski seine Motivation zur Teilnahme. Und Barbara Hose bezeichnete Lesen als ihr Hobby. Die Bürgermeisterin, für die Lesen „wichtiger als alles andere“ ist, hält das Lesen und auch das Vorlesen wichtig für die Sprachbildung. „Ohne das geht nichts.“

Bewertungskriterien waren die Auswahl des Textabschnittes, flüssiges und sicheres Lesen, sinngestaltende Betonung, angemessene Lautstärke, angemessenes Tempo und deutliche Aussprache. In der ersten Runde musste jedes Kind drei Minuten lang einen Abschnitt aus einem selbst gewählten Buch lesen. Hier reichte die Bandbreite von Abenteuerlichem mit Mumien über Pferdebücher bis hin zu dem beliebten Titel „Lotta-Leben“.

Zu Beginn eines jeden Auftritts stellten die Schüler das selbst ausgewählte Werk vor. Sie nannten Titel, Autor und die Seitenzahl, berichteten, wann und in welchem Verlag das Buch erschienen ist, und erwähnten auch den Illustrator, wenn Bilder im Buch abgedruckt waren. Im zweiten Durchgang stellten sich die acht Leseratten einer weiteren Herausforderung. Hier präsentierten sie nach einer Schulhofpause ihnen unbekannte Texte. auf die sie sich nicht vorbereitet hatten.

Die Wettbewerbs-Sieger

Aus dem Wettbewerb in Rhumspringe gingen als Sieger hervor (v.l.): Luca Lasse Steenweg (2. Platz, 3. Klasse), Bellatrix Lewkowicz (3. Platz, 3. Klasse), Tamara Hose (1. Platz, 3. Klasse), Rafael Bode (1. Platz, 4. Klasse), Svea Gutterwill (3. Platz, 4. Klasse), Maja Brandt (3. Platz, 4. Klasse) und Paul Krol (2. Platz, 4. Klasse). Quelle: Markusn Hartwig

Beim Lesewettbewerb in der Reinhard-Horn-Grundschule haben acht Schüler ihr lautes Lesen vor Publikum als auch ihr Leseverstehen gegenüber einer Jury unter Beweis gestellt. Aus dem Wettbewerb gingen als Sieger hervor: Luca Lasse Steenweg (2. Platz, 3. Klasse), Bellatrix Lewkowicz (3. Platz, 3. Klasse), Tamara Hose (1. Platz, 3. Klasse), Rafael Bode (1. Platz, 4. Klasse), Svea Gutterwill (3. Platz, 4. Klasse), Maja Brandt (3. Platz, 4. Klasse) und Paul Krol (2. Platz, 4. Klasse). Dieser Wettbewerb ist Teil einer jährllichen Leseaktion, an der die vier Grundschulen der Samtgemeinde Gieboldehausen teilnehmen. Die Sieger der Reinhard-Horn-Grundschule sowie der anderen drei Grundschulen nehmen an dem Gesamtentscheid im Juni in Gieboldehausen teil.

Von Markus Hartwig

Gieboldehausen Modellprojekt in den Gremien diskutiert - Weiterfinanzierung für Dorf-FSJler im Eichsfeld

Ein Folgeantrag für die Weiterfinanzierung des Projektes „Dorf-FSJler für die Verbesserung der sozialen Daseinsvorsorge im Eichsfeld“ ist am Donnerstag im Ausschuss für Jugend, Senioren und Integration diskutiert worden. Das Modellprojekt soll um ein Jahr verlängert werden.

28.03.2019

Gleich mehrere Objekte in Bilshausen müssen hergerichtet werden – von der Kindertagesstätte über das Gemeindehaus bis hin zur Sporthalle. Die Arbeiten waren jetzt Thema im Bauausschuss der Gemeinde.

28.03.2019
Gieboldehausen Gemeinderat Gieboldehausen - Schallgutachten ergänzt

Nachträglich erstellte Schallgutachten sollen die Bebauungspläne „Meerfeld“ und „Stockenbreite“ ergänzen und damit einen Rechtsmangel beheben. Der Fleckenrat hat dieser und weiteren Formalien zugestimmt.

27.03.2019