Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Karwoche beginnt mit Palmweihe in Gieboldehausen
Die Region Gieboldehausen Karwoche beginnt mit Palmweihe in Gieboldehausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 15.04.2019
Palmweihe der Pfarrgemeinde St. Laurentius am Gieboldehäuser Pfarrhaus mit anschl. Palmprozession und Amt in der Pfarrkirche St. Laurentius am 14.04.19 in Gieboldehausen, Niedersachsen. Kirche Prozession .
Palmweihe der Pfarrgemeinde St. Laurentius am Gieboldehäuser Pfarrhaus mit anschl. Palmprozession und Amt in der Pfarrkirche St. Laurentius am 14.04.19 in Gieboldehausen, Niedersachsen. Kirche Prozession . Quelle: Helge Schneemann
Anzeige
Gieboldehausen

Vom Pfarrhaus in Gieboldehausen begann die Palmprozession hin zu Pfarrkirche St. Laurentius. Den Erstkummunionskindern der drei beteiligten Kirchorte, Bodensee, Gieboldehausen und Wollbrandshausen, hatten auch in diesem Jahr die Aufgabe den sogenannten Palmesel während der Prozession zu ziehen.

Der Palmesel ist, so erklärt Pfarrer Matthias Kaminski, ein hölzerner Esel, auf dem eine ebenfalls aufwendig geschnitzte Christusfigur sitzt. „Der Esel gehört zum Palmsonntag dazu.“ Kaminski bezieht sich auf den Ursprung des Palmsonntag, der die Karwoche oder auch stille Woche einleitet. Der letzte Sonntag vor Ostern gedenkt dem Einzug Jesu nach Jerusalem, der gleichzeitig auch der Beginn seines Leidensweges ist.

Mehr als 300 Menschen haben an der Palmweihe zum Palmsonntag in Gieboldehausen teilgenommen.

„Jesus wurde von den Bewohnern Jerusalems empfangen, wie heute ein Olympiasieger begrüßt wird“, erklärt Kaminski. Das Ereignis gehöre zum engsten Kern des frühen christlichen Glaubens. Insbesondere der Ritt auf einem Esel, „dem Lasttier der Armen“, habe in der damaligen Zeit für Aufruhr gesorgt. Jesus habe damit deutlich gemacht, dass er nicht wie die anderen Herrscher dieser Welt, sondern im Namen des Volkes handle.

Leidensweg auf die heutige Zeit bezogen

Während seiner Ansprache über die Passionsgeschichte nach Lukas bezieht Kaminski den Einzug Jesu und seinen Leidensweg auf die heutige Zeit. Bis heute sei es immer wieder erstaunlich wie schnell die Emotionen umschlagen können. „Wenige Tage nachdem Jesus in Jerusalem ankam und mit Lob und Jubel begrüßt wurde, wurde er gekreuzigt.“ In der Karwoche werde das letzte Kapitel vom Leben Jesu betrachtet. „Jeder Mensch findet auch heute noch seine Rolle in der Passionsgeschichte.“ Interessant wird es, so erklärt der Pfarrer, wenn deutlich wird, dass die eigene Rolle immer wieder eine andere ist. Das Leben gehe weiter und der Mensch gerate in Hoch- und Tiefphasen, die zum Teil zu der Frage führen: Was hält mich?

Visualisierung durch ein Schattenspiel

In der Kirche visualisierten die Kinder der Gemeinde das Evangelium in Form eines Schattenspiels. Beteiligt waren die Kindergartenkinder des Familienzentrums St. Antonius und der Heiligen Familie Gieboldehausen sowie der Kindertagesstätte Heiliger Matthäus aus Bodensee. Begleitet wurden sowohl die Kinder als auch die Andacht vom Heiligenstädter Blasorchester.

Von Lisa Hausmann

Gieboldehausen Viertes Treffen für amerikanische Fahrzeuge - Mustangs und US Cars in Gieboldehausen
12.04.2019
Gieboldehausen Sanierung des Bauwerks nicht möglich - Neubau der Brücke über Renshausener Bach
12.04.2019
11.04.2019