Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Pfadfinder hübschen Pflanzkübel auf
Die Region Gieboldehausen Pfadfinder hübschen Pflanzkübel auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 27.05.2019
Die Pfadfinder in Gieboldehausen gestalten während der 72-Stunden-Aktion die Pflanzkübel im Ort neu. Quelle: r
Gieboldehausen

„Uns schickt der Himmel“: Unter diesem Motto stand in den vergangenen Tagen die 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Auch im Eichsfeld waren viele Kinder und Jugendliche im Einsatz – so zum Beispiel in Gieboldehausen.

Etwa 60 Pfadfinder hatten hier am 23. Mai um genau 17.07 Uhr ihre Aufgabe entgegen genommen. „Ihr werdet innerhalb der 72 Stunden die Pflanzkübel, die in Gieboldehausen zur Verkehrsberuhigung dienen, streichen und neu bepflanzen“, verkündete Bürgermeisterin Maria Bock (CDU) im Schloss. Unterstützung sagte sie durch die Mitarbeiter des Bauhofes zu.

Aus trostlos wird farbenfroh

Die Kübel seien „irgendwann vor langer Zeit“ im Flecken aufgestellt worden. Die meisten hätten zuletzt leer gestanden – oder aus ihnen sei das Unkraut gesprossen. Außerdem seien die Kübel verblasst und nicht mehr ansehnlich gewesen, befand Bock. Bereits seit zwei Jahren werde überlegt, wie es mit den ihnen weitergehen sollte.

Bildergalerie aus Gieboldehausen:

Bunte Ergebnisse brachte die 72-Stunden-Aktion in Gieboldehausen.

Nach einem Planungstreffen am Pfadfinderhaus verabredeten sich die Pfadfinder für den kommenden Tag um 8 Uhr zum Beginn des Arbeitseinsatzes. Auch die jüngeren Pfadfinder waren zahlreich vertreten. Möglich machte dies eine Schulbefreiung für den Freitag. Bock betonte, dass „die paar Stunden Schulbefreiung“ allerdings nur einen Bruchteil der Zeit ausgemacht habe, die von den Kindern und Jugendlichen investiert worden sei. Der deutlich größere Teil spielte sich demnach in der Freizeit ab.

350 Blumen gespendet

Mit Beginn des Arbeitseinsatzes legten die Pfadfinder sich zunächst eine Strategie zurecht, wie am besten vorzugehen sei. In mehreren Teams wurden die Blumenkübel erst gereinigt, dann grundiert, geweißt und schließlich bunt bemalt. Von den Gärtnereien der Umgebung wurden mehr als 350 Blumen akquiriert, die dann zusammen mit frischer Erde in den Blumenkübeln verteilt wurden. Als Sponsoren beteiligt haben sich die Gärtnerei Rusteberg (Wulften), die Gärtnerei Ziencz (Bilshausen), die Gärtnerei Manegold (Seulingen), die Baumschule Jenssen (Göttingen), die Baumschule Grünewald (Hilkerode) und die Gärtnerei Fethke (Seulingen).

Alle Teilnehmer durften sich kreativ austoben, wodurch sehr unterschiedliche Gestaltungsvarianten entstanden. Bei gemeinsamen Essenspausen am Pfadfinderhaus tauschten sich die Pfadfinder regelmäßig aus und verteilten die noch ausstehenden Aufgaben. „Dank der vielen fleißigen Hände und kreativen Köpfe waren am Sonntag, nach 72 Stunden Arbeit, tatsächlich alle 38 Kübel bunt und neu bepflanzt“, teilte Sprecherin Lea Vollmer am Montag mit. „Viele stolze Gesichter sah man, als besonders die jüngeren Pfadfinderinnen und Pfadfinder am Sonntagmorgen bei einem Rundgang ihre Arbeit betrachteten“, so Vollmer weiter. Am Abend sei die erfolgreiche Aktion zusammen mit anderen teilnehmenden Gruppen aus dem Untereichsfeld bei einer Andacht auf dem Duderstädter LNS-Gelände gefeiert worden.

„Begeistert und dankbar“

„Wir sind begeistert und einfach nur dankbar“, ließ Bürgermeisterin Bock noch am Sonntagabend wissen. Mit den nun sehr farbenfroh gestalteten Pflanzkübeln in Gieboldehausen verband Vollmer auch einen Wunsch: „Nun bleibt die Hoffnung, dass die Anwohner die Aktion nachhaltig machen, indem sie zum Beispiel die Blumen weiter gießen.“

Von Markus Riese

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Die Freude an Gott ist unsere Kraft!“ lautet der Leitgedanke der Wallfahrten in Germershausen, auf den Weihbischof Dr. Reinhard Hauke in seiner Predigt anlässlich der Fahrradwallfahrt einging.

27.05.2019
Duderstadt Kirche im Landkreis Göttingen - Geht der Trend zur „Sammeltaufe“?

Die Pfarrei St. Sebastian Rhumspringe hat in ihren Pfarrnachrichten ein Konzept für sogenannte „Sammeltaufen“ angekündigt. Ist das ein Trend für die Zukunft – oder sogar zwingend nötig? Wir haben bei den Kirchen nachgefragt.

25.05.2019

Der Flecken Gieboldehausen will die Kultur und die Jugendarbeit stärken. Der Gemeinderat hat nun beschlossen, jährlich 5000 Euro aus den Einnahmen bestehender Windenergie-Verträge hierfür einzusetzen.

24.05.2019