Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Premiere: Schnullerbaumfest im Familienzentrum St. Antonius
Die Region Gieboldehausen Premiere: Schnullerbaumfest im Familienzentrum St. Antonius
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 28.08.2019
Damit die Schnuller gut in den Ästen verankert werden können, werden Feuerwehrleute helfend Hand anlegen. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Gieboldehausen

Premiere in Gieboldehausen: Das katholische Familienzentrum veranstaltet „das erste Schnullerbaumfest in der Region Eichsfeld“. Die Trennung vom Sauger erfolgt am Freitag, 6. September.

Ort des „Abschiednehmens“ ist das Familienzentrum St. Antonius an der St. Laurentius Straße 2. Das Zentrum St. Antonius und Heilige Familie (in Trägerschaft der katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius) richtet das Fest in Kooperation mit dem Gesundheitsamt, Arbeitskreis Zahngesundheit Göttingen, Außenstelle Duderstadt, aus.

Pfarrer, Gemeindebürgermeister und Bürgermeisterin eröffnen das Fest

Pfarrer Matthias Kaminski, Samtgemeindebürgermeister Steffen Ahrenhold und Maria Bock, Bürgermeisterin des Fleckens Gieboldehausen, werden die Veranstaltung eröffnen, teilt Friederike Schwanke vom Familienzentrum mit. „Bei dieser Veranstaltung können sich die Kinder von ihrem Schnuller verabschieden und ihn mit Hilfe der Feuerwehr in einen Baum hängen“, so Schwanke. „Für verschiedene Aktionen, Spiel und Spaß ist an diesem Tag gesorgt.“

In Göttingen ist das Schnullerbaumfest bereits eine Veranstaltung „mit Tradition“.

Von Stefan Kirchhoff

Traditionell treffen sich Motorrad-Reisende im September in Gieboldehausen. Sie tauschen Erfahrungen und Tipps aus. Am 7. September gibt es ein kostenloses Open-air-Konzert am Niedersachsenhof.

26.08.2019

1969 ist der Springbrunnen in Germershausen errichtet worden. Hach 50 Jahren besteht Sanierungsbedarf. Bei einem Springbrunnenfest wurde dafür Geld gesammelt.

24.08.2019

Pfarrer Markus Grabowski verabschiedet sich nach neun Jahren von Rhumspringe. Künftig betreut Pfarrer Matthias Kaminski die sechs Kirchorte.

23.08.2019