Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen 521. Schüttenhoff an der Rhume
Die Region Gieboldehausen 521. Schüttenhoff an der Rhume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:18 31.05.2017
Anzeige
Rhumspringe

Eröffnet wird das Fest in diesem Jahr am Sonnabend, 3. Juni, mit einem Kinderumzug, der ab 13 Uhr auf dem Schützenplatz startet und durch das Dorf führt - begleitet vom Fanfarenzug Rhumspringe. Kinder sollten ihre Fahrräder und Stöcke bunt schmücken. „Der fantasievollste und schönste Schmuck an Fahrrädern und Stöcken wird mit Sonderpreisen ausgezeichnet“, sagt Christopher Jacobi im Namen der Schützen.  Angekommen auf dem Sportplatz, können sich die Kleinen bei lustigen Spielen miteinander messen und werden für ihren „Schmück-Einsatz“ belohnt. Die Tanzgruppe „Rhumegarde“, die den Umzug erstmals begleitet, wird im Anschluss ihr Können mit einer kleinen Tanzshow zeigen.

Königsschießen und Tanz

Während der anschließenden Schießwettbewerbe werden bereits der Ratskönig sowie die Sieger des Wettkampfschießens ermittelt. Hierbei vergleichen sich (Hobby-)Schützen aus verschiedenen Rhumspringer Gruppierungen miteinander, unter anderem der Gemeinderat, die Realgemeinde und die Pfarrgemeinde. Die Schützenhauptmannschaft lade insbesondere die Gruppe der Sponsoren und Lehrerschaft ein sich am Wettkampfschießen zu beteiligen, sagt Jacobi. Ab 21 Uhr beginnt am Sonnabend der Tanz im Saal des Schützenhauses mit den Bands Ohrwurm und Timeless, auch an den beiden anderen Abenden spielt ab 21 Uhr Timeless.

Zielsicherheit und Glück

Zum Hauptumzug am Pfingstsonntag laden die Ausrichter alle Dorfbewohner ein, „die Tradition des Schüttenhoffs weiterzuführen“, sagt Jacobi. Alle verheirateten Männer sollten mit schwarzem Anzug und Zylinder antreten. Die große Teilnehmerzahl der vergangenen Jahre zeige nach wie vor das Interesse, dass die alten Bräuche weitergelebt würden. Alle Rhumspringer Umzugsteilnehmer haben an den drei Pfingsttagen die Möglichkeit, ihre Zielsicherheit und Glück beim Schuss auf die Königsscheibe unter Beweis zu stellen. Dabei sei nicht die höchste Ringzahl entscheidend. „Der beste Schuss bestimmt die zukünftigen Schützenkönige“, erläutert Jacobi.

Frühschoppen zum Ausklang

Mit einem Frühschoppen beginnt am Montag das Geschehen bereits um elf Uhr im Schützenhaus mit musikalischer Unterhaltung durch die Renshäuser Blasmusik. Bis am späten Nachmittag das Ergebnis des Königsschießens verkündet wird, bieten Schützenverein und Festwirt Kaffee und Kuchen an.

Nach den Ehrungen und dem Nachhausebringen der neuen Könige endet das diesjährige Schützenfest mit einem abendlichen Tanz. Die Schützenhauptmannschaft organisiert das Fest in Zusammenarbeit mit dem Schützenverein und vielen freiwilligen Helfern. Gm