Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Sanierung verbessert Energieeffizienz
Die Region Gieboldehausen Sanierung verbessert Energieeffizienz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.12.2016
Von Axel Artmann
Rollshausens Bürgermeister Claus Bode (r.) bespricht Sanierungsarbeiten an der Mehrzweckhalle mit Handwerkern.
Rollshausens Bürgermeister Claus Bode (r.) bespricht Sanierungsarbeiten an der Mehrzweckhalle mit Handwerkern. Quelle: Heller
Anzeige
Rollshausen

Mitarbeiter von Fachfirmen begannen vor rund vier Wochen mit den Arbeiten. In der als Sport- und Versammlungsstätte genutzten Halle haben sie die Beleuchtung unter energetischen Gesichtspunkten erneuert und auf LED-Technik umgestellt sowie zusätzlich eine Notbeleuchtung installiert. Außer dem kompletten Prallschutz und der Wandbespannung gehöre auch die Erneuerung der Lautsprecheranlage zu den Maßnahmen, so Bode. Ein weiterer Schritt sei der Austausch der Heizkörper. „Dies steigert die Effizienz, außerdem sind sie wartungsarm“, erläutert der Gemeindebürgermeister.

Antrag auf Förderung beim Landkreis gestellt

Sanierungsarbeiten gibt es auch im Außenbereich. Grund seien Wasserschäden im Bereich des Flachdaches, so Bode. Errichtet werde nun ein „leicht geneigtes Schrägdach aus Blech“, hinzu komme eine neue Wärmedämmung. Die Gemeinde als Investor kalkuliere mit Kosten von rund 60000 Euro. „Beim Landkreis Göttingen haben wir einen Antrag auf Mittel aus dessen Sportstättenförderprogramm gestellt“ so Bode. Dies seien in aller Regel rund 20 Prozent der Kosten, berichtet Bode und verweist darauf, dass ein vorzeitiger Baubeginn genehmigt worden sei.

Im ersten Bauabschnitt wurden in den Jahren 2012 und 2013 neue Fenster eingebaut, die energetisch effizienter als ihre Vorgänger sind, moderner aussehen und zugleich mehr Licht in die Halle fallen lassen. Wärmedämmmaßnahmen in den Seitenfronten der Halle und das Einbringen von Wärmedämmung in die Decke standen 2015 an. Ein weiterer Schritt sei die Erneuerung der Gasheizung gewesen. Der erste Abschnitt habe mit rund 50000, der zweite mit 75000 bis 80000 Euro zu Buche geschlagen. Auch diese Arbeiten seien von der Sportstättenförderung gefördert worden.

Versammlungsraum als Treffpunkt geplant

Profitieren möchte die Gemeinde vom Integrierten Entwicklungskonzept der Samtgemeinde Gieboldehausen, das vom Land Niedersachsen über das Städtebauförderprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden - überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke“ unterstützt werde. Ziel sei der Anbau eines Versammlungsraums an die Mehrzweckhalle, der als Treffpunkt für Vereine und unter anderem auch für die Jugend- und Seniorenarbeit genutzt werden könne. Ein entsprechender Antrag sei gestellt, sagt Bode. Ziel sei, den Anbau im Jahre 2018 in Betrieb zu nehmen.