Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Amore und Abenteuer im Pfarrheim Lindau
Die Region Gieboldehausen Amore und Abenteuer im Pfarrheim Lindau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 23.10.2018
Das Laientheater in Lindau probt für die Aufführungen im Pfarrheim.       Quelle: Art
Lindau

„Wir hatten Mitte Juli mit den Proben begonnen, seitdem haben wir uns einmal, dann zweimal und zuletzt sogar dreimal in der Woche getroffen“, berichtet Elke Scholtyssek, die erstmals Regie führt. Deren Vorgängerin Marion Linnekuhl hatte den theaterbegeisterten Mitspielern drei Stücke vorgeschlagen. Die Gruppe entschied sich für die Vorlage, die in Italien spielt. „Über das Stück haben wir beim Lesen am meisten gelacht“, erklärt die 50-jährige Regisseurin.

Frauen liegen Angelo zu Füßen

Bärbel und Hilde stehen im Mittelpunkt des Dreiakters, den die Laiendarsteller auf die Bühne bringen wollen. Die Frauen nehmen sich vor, im Italien-Urlaub mal so richtig einen draufzumachen. Für ihre Eskapaden haben sie sich das kleine Familienhotel Amore mio auserkoren, das von der geschäftstüchtigen Teresa und ihrem gut aussehenden Sohn Angelo betrieben wird.

Er sei sich seiner Wirkung auf die Damenwelt bewusst. Nur ein Satz mit italienischem Akzent gesprochen, schon lägen ihm die Frauen zu Füßen. Dennoch läuft nicht alles harmonisch im Italien-Urlaub - unter anderem, weil Hilde aus Versehen im Zug einen falschen Koffer erwischt hat.

Mitspieler haben langjährige Erfahrung

Gespielt wird das Stück von Laiendarstellern, die alle langjährige Erfahrung mitbringen. „Schon das Aussuchen eines Stückes sorgt für Spannung und Vorfreude“, sagt Georg Röhrig. Wenn er die Bühne betrete „und die Leute lachen sich schlapp“ bereite ihm dies große Freude, erklärt der 53-Jährige. „Das geht runter wie Öl“. In das Publikum schaue er selten, weil dies seine Konzentration störe.

„Die Herausforderung Text zu lernen“, benennt Godehard Brodhun als besonderen Reiz des Theaterspielens. Der 58-Jährige sieht darin einen geistigen Ausgleich zu seiner Tätigkeit als Gärtner. Am schwierigsten sei es, witzige Charaktere zu spielen und sich das Lampenfieber nicht anmerken zu lassen. „Wenn die ersten Sätze draußen sind, dann läuft es aber wie geschmiert“, erklärt Brodhun, der bereits in der Gillersheimer Theatergruppe mitgespielt hatte.

Klatschen sorgt für Motivation

„Man kann sich auf der Bühne mal verstellen und mal jemand anders sein“, sagt die 47-jährige Andrea Hellmann, die bereits von Anfang an in der Gruppe aktiv ist. „Wenn die Leute klatschen und sagen, dass sie für zwei, drei Stunden die Realität vergessen können, dann haben wir es richtig gemacht“, meint Gisela Jahns, die seit Gründung der Gruppe dabei ist. Gehe das Publikum mit, „dann schwebt man“, berichtet die gebürtige Ostfriesin, die seit 24 Jahren in Lindau lebt. „Vor jeder Aufführung spielen wir das komplette Stück noch einmal durch, trocken und flott damit man im Thema ist“, verweist der 57-jährige Martin Linnekuhl auf eine Besonderheit in Lindau.

„Nix Amore am Lago Maggiore“ wird an folgenden Terminen im katholischen Pfarrheim gespielt: an den Freitagen 9. und 16. November sowie an den Sonnabenden, 10 und 17. November, jeweils um 20 Uhr. An den Sonntagen, 11. und 18. November, gibt es Vorstellungen um 16 Uhr. Karten gibt es für acht Euro in der Bäckerei Kopp in Lindau.

Von Axel Artmann

In der Marktstraße in Gieboldehausen soll es nach einem Jahr Pause wieder eine Weihnachtsbeleuchtung geben. Darauf haben sich Fleckenverwaltung und Werbegemeinschaft geeinigt.

22.10.2018
Gieboldehausen Polizei Duderstadt sucht Zeugen - Radfahrer auf L 523 verletzt

Leicht verletzt worden ist ein 68 Jahre alter Radfahrer am Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 523. Jetzt sucht die Polizei Duderstadt Zeugen.

22.10.2018

Irene und Reimund Röring aus Krebeck haben vor 60 Jahren geheiratet. Ihre Diamantene Hochzeit wollen sie fünf Tage nach dem runden Hochzeitstag am Sonnabend, 27. Oktober, im örtlichen Bürgerhaus feiern.

22.10.2018