Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gieboldehausen Zwergschafe weisen Besuchern den Weg
Die Region Gieboldehausen Zwergschafe weisen Besuchern den Weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 09.12.2018
Mit besinnlichen Songs auf dem Gieboldehäuser Weihnachtsmarkt vertreten: die Band Courassion. Quelle: Kuno Mahnkopf
Anzeige
Gieboldehausen

In ein kleines Weihnachtsdorf auf Holzhackschnitzeln verwandelt hat sich am Wochenende der Schloss-Vorplatz in Gieboldehausen. Trotz anhaltender Regenschauer ist auch die zweite Auflage des Weihnachtsmarktes in Regie der örtlichen Werbegemeinschaft gut besucht gewesen. Und kam so gut an, dass am Sonnabend noch lange weitergefeiert wurde, obwohl eigentlich um 20 Uhr Schluss sein sollte.

Blickfang beim Gieboldhäuser Weihnachtsmarkt: die kleinste Schafsrasse Europas. Quelle: Kuno Mahnkopf

„Und wenn sie noch so lieb gucken – Bitte nicht füttern“: Als Blickfang auf dem Weg zum Fachwerkschloss hatte Familie Marschall kuschelige bretonische Zwergschafe postiert, die Krippenstimmung verbreiteten. Die nach der gleichnamigen Atlantik-Insel benannten Quessantschafe sind die kleinste Schafsrasse Europas. Ein weiterer Anziehungspunkt für die Kinder war die Pfadfinder-Jute, in der am offenen Feuer Stockbrot gebacken werden konnte.

In einer Pfadfinder-Jute konnten Kinder Stockbrot backen. Quelle: Kuno Mahnkopf

Die Pfadfinder unterstützten den maßgeblich von David Gerlach, Maria Bock und Katharina Sommer organisierten Weihnachtsmarkt ebenso wie Sportverein, Turnverein, CDU-Ortsverband und der Flecken Gieboldehausen.

Für besinnliche Musik sorgten am Sonntag die aus dem Spielmannszug hervorgegangenen „Flotten Flöten“ und die Eichsfelder Band Courassion, die schon im Vorjahr dabei war. Ihr Akustik-Gig mit zwei Gitarren, Cajon und zwei Sängerinnen stellte überwiegend angloamerikanische Songs in den Vordergrund – vom Jingle Bell Rock über den Kinohit „A Million Dreams“ bis zu Sheppards „Let me down easy“.

Die „Flotten Flöten“ stimmen Weihnachtslieder an. Quelle: Kuno Mahnkopf

Im Schloss boten zehn Kunsthandwerker ihre Waren feil. Die junge Gieboldehäuserin Angelina Rohde ist durch ihren Chihuahua auf den Hund gekommen und verkauft jetzt unter Pfoten_Glück Hundezubehör wie Happy Poops (handgemachte Täschchen für Hundekotbeutel) und Outdoor-Decken, aber auch Babykleidung. Grußkarten und Verpackungen dabei hatte die Bernshäuserin Irina Held, die auch Stempelpartys und Workshops veranstaltet. Engel in allen Varianten brachte Rita Hann aus Krebeck mit, die Gieboldehäuserin Helga Hofmann selbstgestrickte Teddys (mit und für Kleinkinder ohne Knöpfe), Socken, Mützen, Schals und Taschen. Mit Weihnachtspyramiden und Lichterbögen vertreten war der Gieboldehäuser Günter Pleger, weitere Anbieter mit Holzdekorationen. Abgerundet wurde das Angebot von „Kohlenmeister“ Thomas Fuchs mit Spezialitäten aus dem Solling und von Annegret Exner aus Holzminden mit aus alten Silberbestecken gefertigtem Schmuck.

Im Schloss haben Kunsthandwerker ihre Waren feilgeboten. Quelle: Kuno Mahnkopf

 

Lose für die Tombola mit von örtlichen Geschäften und Marktbeschickern gestifteten Preisen verkaufte Roswitha Stender. Hauptpreis war ein Gutschein der Werbegemeinschaft über 100 Euro.

„Was einer nicht schafft, schaffen viele“, kommentierte Bürgermeisterin Maria Bock (CDU) den Weihnachtsmarkt. Katharina Haase freute sich mit Blick auf den beleuchteten Tannenbaum am Schloss über die neue Weihnachtsbeleuchtung im Ort, die die Werbegemeinschaft mit Hilfe von Sponsoren und des Fleckens anschaffen und anbringen konnte. Im vergangenen Jahr war es in der Weihnachtszeit in Gieboldehausen dunkel geblieben, da die alten Lichterketten nicht mehr einsetzbar waren. „Die neue Beleuchtung kommt sehr gut an“, meinte Haase.

Hut auf: Heinz-Georg Laake und Maria Bock. Quelle: Kuno Mahnkopf

Von Kuno Mahnkopf

Glück im Unglück hatte ein Autofahrer bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Gieboldehausen und Rüdershausen. Sein Auto überschlug sich und wurde vollkommen zerstört. Der Mann wurde nur leicht verletzt.  

08.12.2018

Die Bilshäuser Initiative „Runder Familientisch“ will auch in diesem Jahr mit einem „singenden Adventskalender“ auf Weihnachten einstimmen. Fortgesetzt wird er am 11. Dezember in der Pauluskirche.

08.12.2018

Die Lütgenhäuser Küsterin Simone Thiele beendet ihren Dienst in der Kirchengemeinde in Gieboldehausen. Die Gemeinde sucht nun eine Nachfolge für sie.

07.12.2018