Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gleichen Auftakt ins Jubiläumswochenende mit Anekdoten und Ehrungen
Die Region Gleichen Auftakt ins Jubiläumswochenende mit Anekdoten und Ehrungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 05.06.2018
Ehrung der Mitglieder, die  dem SV Bischhausen Weißenborn seit dem Gründungsjahr angehören.
Ehrung der Mitglieder, die  dem SV Bischhausen Weißenborn seit dem Gründungsjahr angehören. Quelle: Rüdiger Franke
Anzeige
Weißenborn

„Der Verein wurde am 27. Dezember 1968 im Gasthaus zum Stern in Bischhausen gegründet“, berichtete Hille in seiner Begrüßung. Dass bereits vor 50 Jahren zwei Dörfer sich in einem Verein zusammenschließen sei, wenn man die heutige Entwicklung betrachte, Pionierarbeit gewesen, sagte Gellert. Die Bereitschaft, sich ehrenamtlich zu engagieren, schwinde. Deshalb sei es besonders für kleine Vereine schwer, sich zu behaupten. Aber in Bischhausen und Weißenborn hätten die Verantwortlichen vor 50 Jahren schon zukunftsorientiert agiert.

Anekdoten aus der Vereinshistorie

Verantwortlich für die Vereinsgründung im Jahr 1968 zeichnete sich der damalige Pastor Otmar Hesse, der einige Anekdoten aus der Vereinshistorie erzählte. So habe er, da er die meiste Schreib- und Büroarbeit erledigt habe, gedacht, dass er unentbehrlich sei. Umso besser, dass er am 29. Dezember 1972 von der Hauptversammlung zum Ehrenvorsitzenden gewählt wurde. „Ich dachte, als Ehrenvorsitzender wird man regelmäßig zu Vorstandssitzungen eingeladen“, sagte er. „Dachte ich.“ Doch es sei gut gewesen, denn der Verein habe gezeigt, dass er auch ohne ihn bestehen könne.

Vereinsgründer Otmar Hesse erzählt Anekdoten aus der Vereinshistorie. Quelle: Rüdiger Franke

Cleverer Zug des Schatzmeisters

Bei einem Sportfest 1981 sei ihm dann mitgeteilt worden, dass er zum Ehrenvorsitzenden ernannt werde, berichtete Hesse weiter. „Man überreichte mir eine Urkunde. Jetzt war ich auf einmal Ehrenvorsitzender ohne Urkunde und mit Urkunde.“ Aber er habe erfahren, dass es ein cleverer Zug des Schatzmeisters gewesen sei, „denn bei dem Fest teilte man mir mit, dass ich ein bisschen was rüberreichen müsse.“ Es sei dann nicht nur ein bisschen gewesen. „Aber das finde ich gut, wenn ein Verein auf sein Geld achtet.“

Wichtigkeit des Ehrenamtes

Gleichens Bürgermeister Manfred Kuhlmann erinnerte sich in seinem Grußwort an seine aktive Zeit als Fußballer und die Spiele in Weißenborn. „Als Stürmer war es unheimlich schwer an Adalbert Müller vorbeizukommen“, sagte er. Die Wichtigkeit des Ehrenamtes und die soziale Bedeutung von Sportvereinen betonten Bischhausens Ortsbürgermeister Ralf Hessing, Weißenborns Ortsbürgermeisterin Gudrun Glahn, Kreisfußballverbands-Vorsitzender Hans-Dieter Dethlefs und Uwe Bartram vom Fachverband Turnen.

Festakt zu 50 Jahre SV Bischhausen Weißenborn Quelle: Rüdiger Franke

Liedbeiträge

Die Singgemeinschaft Bischhausen/Bremke begleitete die Veranstaltung mit vier Liedern. Sie sangen „Die Rose“, das „Wolgalied“, „Mich trägt ein Traum“ und „Heimweh“. Im Anschluss an die Grußworte erfolgten verschiedene Ehrungen durch die Verbandsvertreter beziehungsweise die Vorstandsmitglieder des Vereins.

Ehrungen des Landessportbundes

Goldene Ehrennadel für 20 Jahre Ehrenamt: Hermann Hille, Wilfried Nolte

Silberne Ehrennadel für 15 Jahre Ehrenamt: Volkmar Büermann

Ehrungen des NFV-Kreisverbandes

Goldene Ehrennadel: Hermann Hille

Silberne Ehrennadel: Matthias Böning, Volkmar Büermann, Friedhelm Große, Wilfried Nolte

Ehrung des NTB-Kreisverbandes

NTB-Ehrenplakette: der SV Bischhausen Weißenborn

Kreisehrennadel: Iris Antweiler-Pieper

Ehrungen des Kreissportbundes Göttingen-Osterode

Goldene Ehrennadel für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Gerhard Benseler, Heinrich Deppe, Jürgen Diedrich, Klaus Diedrich,Günter Furcht, Otmar Hesse, Gudrun Hesse, Wolfgang Lechte, Adolf Luthin, Hermann Meyer, Erhard Müller, Wilfried Nolte, Friedrich Rauch, Dieter Rauch, Ludolf Rohmann, Gerhard Wippermann

Ehrungen des SV Bischhausen Weißenborn

Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft im SV Bischhausen Weißenborn Quelle: Rüdiger Franke

50 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Gerhard Benseler, Heinrich Deppe, Jürgen Diedrich, Klaus Diedrich,Günter Furcht, Otmar Hesse, Gudrun Hesse, Wolfgang Lechte, Adolf Luthin, Hermann Meyer, Erhard Müller, Wilfried Nolte, Friedrich Rauch, Dieter Rauch, Ludolf Rohmann, Gerhard Wippermann

25 Jahre Vereinsmitgliedschaft: Iris Antweiler-Pieper, Irmhild Böning, Elke Bruns, Jutta Ehbrecht, Marlies Ehbrecht, Marc Furcht, Gudrun Glahn, Friedhlem Große, Daniel Große, Josef Haase, Joachim Kässmann, Angelika Oelmann, Christiane Rauch, Dennis Rohmann

Als ältestes Mitglied erhielt der 81-jährige Josef Haase aus Siemerode eine Franz-Beckenbauer-Medaille von 1990.

Von Rüdiger Franke

Gleichen Kinder als Artisten - Zirkus in der Gartetalschule
02.06.2018
Gleichen Viereinhalb Monate nach Sturm „Friederike“ - Aufräumarbeiten im Wald laufen noch bis Sommer
05.06.2018
Gleichen Mann aus Gleichen getötet - Motorradfahrer von Regionalbahn erfasst
31.05.2018