Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gleichen Basketball-Training mit BG-Star
Die Region Gleichen Basketball-Training mit BG-Star
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 18.02.2016
Von Ulrich Schubert
Dribbeln im Slalom: Unter den Blicken von Katharina Rulff und Khalid El-Amin zeigen die Kinder, was sie können.
Dribbeln im Slalom: Unter den Blicken von Katharina Rulff und Khalid El-Amin zeigen die Kinder, was sie können. Quelle: Harald Wenzel
Anzeige
Groß Lengden

„Good job“, lobt El-Amin die Mädchen und Jungen immer wieder und lächelt dabei freundlich-zufrieden. Dieser Job macht auch dem Profi-Basketballer sichtlich Spaß. Gemeinsam mit BG-Trainerin Katharina Rulff zeigt er den Viertklässlern, wie sie richtig dribbeln, passen und Körbe werfen. El-Amin spricht Englisch, die Kinder verstehen ihn - Sport ist international. Kompliziertere Züge erklärt Rulff auf Deutsch.

Lasse und Mattes brauchen nicht viele Erklärungen, die beiden sind in BG-Trikots gekommen, sie kennen sich aus. Lara und Greta haben bisher nur wenig von El-Amin gehört, finden ihn aber trotzdem „toll“. Basketball mit den beiden Profis „ist richtig gut“, sagt Lara, „mal ganz anderes als der sonstige Unterricht. Mit El-Amin „macht das ganz doll Spaß, der weiß wie das geht“, ergänzt Greta. Kaum gesagt, dribbeln die Mädchen wieder durch die Halle - im Slalom zwischen kleinen bunten Hütchen hindurch.

„Wir wollen die Kinder generell für mehr Sport, aber natürlich besonders für Basketball begeistern“, erklärte BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen die Aktion Basketball@School in 32 Schulen im Raum Göttingen, Northeim und Osterode. Alle BG-Spieler beteiligten sich, etwa 1000 Schüler könnten so an einer Schnuppertrainingsstunde teilnehmen. Alle bekommen noch eine Eintrittskarte für ein BG-Spiel, Einladungen für eine Vereinsmitgliedschaft und für ein Ostercamp.

Basketball sei eine „sehr schnelle, energiegeladene und faszinierende Sportart, die viele emotional anspricht“, ergänzt Jörg Hausknecht vom Kommunalmanagement der EAM Energienetz-Mitte. Das Unternehmen sponsert die Aktion auch, „weil Sport generell eine wichtige soziale Komponente hat“.