Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gleichen Bilder zur Karwoche in Reinhäuser Kirche
Die Region Gleichen Bilder zur Karwoche in Reinhäuser Kirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 26.03.2018
Organisatorin Almut Laack und Künstlerin Hiltrud Ester Menz sprechen über die Bilder der Ausstellung. Quelle: Vera Wölk
Anzeige
Reinhausen

Die Bilderausstellung hat das Motto „Du hast mich aus der Tiefe gezogen... befreit zum Leben“. In zehn Bildern wird in ihr die Geschichte der Karwoche bis Ostern, und der damit verbundenen Auferstehung Jesu erzählt. Nach Angaben von Mitorganisatorin Almut Laack sei die Idee zur ersten Ausstellung im vergangenen Jahr von Pastorin Christiane Scheller ausgegangen. „Wir wollen in der Kirche Kunst und Religion miteinander verbinden. Und vor allem unsere mehr als 1000 Jahre alte Kirche nutzen“, sagte Laack. In der Kirche gebe es zwar keine gute Beleuchtung, mit der die Bilder zur Geltung gebracht werden könnten, dafür sind im Zeitraum der Ausstellung mehrere Veranstaltungen geplant. In diesen sollen die Bilder näher vorgestellt werden. Zur Unterstützung soll es außerdem jeweils eine musikalische Begleitung geben. „Mit der Musik möchten wir zum einen die Bilder verstärken und zum anderen die Menschen zum Innehalten bewegen“, sagte Laack. Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag gibt es um 10.30 Uhr einen Gottesdienst. Bei diesem sorgt Musikerin Sabine Mariß aus Diemarden auf der Klarinette für die Begleitung. „Die Bilder, die während der Veranstaltungen näher erläutert werden, stehen dafür auf einer Staffelei im Altarraum“, sagte Laack.

Bilder als Kreislauf darstellen

Als Menz angesprochen wurde, ob sie Bilder für eine Ausstellung zum Thema Karwoche habe, musste sie nach eigenen Angaben nicht lange überlegen. „Für mich stand schnell fest, welche Bilder ich dafür nutzen kann“, berichtete Menz. Ihre Bilder seien zwar eigentlich nicht für diesen Anlass gedacht gewesen, doch da sie ihre Werke offen gestalte, sei es möglich sie dafür zu nutzen. „Dadurch hat jeder die Möglichkeit, eine eigene Geschichte in ihnen zu sehen“, erklärte sie. Gemeinsam mit den Organisatoren sei schnell festgelegt worden, welches Bild wo seinen Platz bekomme. Die ersten Bilder hängen im hinteren Kirchenbereich links neben dem Eingang. „Wir wollten die Werke gern als Kreislauf darstellen“, sagte Menz. Für die Künstlerin, die seit mehr als 20 Jahren in Reinhausen lebt, ist es etwas Besonderes, in ihrem Wohnort auszustellen. „Es macht mich auch stolz, dass ich gefragt wurde“, sagte sie. Für die Erstellung ihrer Bilder nutzt sie sowohl Kohle, Tusche, Öl und Acrylfarben.

Am Gründonnerstag, 29. März, wird eines der Bilder von Ilona Stieg und Frank Gessler näher vorgestellt werden. Dazu haben sie Taizé-Lieder und Text-Mediationen ausgesucht. In einer stillen Stunde erfolgt am Sonnabend, 31. März, die dritte Bildvorstellung. Hierzu wird besinnliche Flötenmusik erklingen, für die musikalische Gestaltung ist diesmal Laack mitverantwortlich.

Am Ostermontag gibt es erneut einen Gottesdienst mit Pastorin Scheller. Die Musik liefert dann der Kirchenchor mit seinen Liedern. Die Ausstellung in der Kirche am Kirchberg ist bis einschließlich Ostermontag täglich von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Von Vera Wölk

Gleichen Theater-Saison in Bremke beginnt im Mai - Zauberflöte auf der Waldbühne

In diesem Jahr ist Mozarts Zauberflöte auf der Waldbühne in Bremke zu sehen. Die Proben laufen, Premiere ist im Mai.

26.03.2018

Schnelles Internet und ein besseres Handy-Netz im gesamten Dorf fordern die Ortspolitiker aus Klein Lengden. Einstimmig haben sie während der jüngsten Sitzung des Ortsrates die Gemeinde Gleichen aufgefordert, bei Netzanbietern Druck zu machen.

23.03.2018

Das zweitgrößte Dorf in Gleichen sucht nach einem großen Raum für Seniorenfeiern und ähnliche Veranstaltungen. Auch ein Anbau ans Feuerwehrhaus von Klein Lengden ist im Gespräch. Vorerst aber soll die Gemeinde die Miete für die Seniorenweihnachtsfeier im Sporthaus zahlen - die lehnt ab.

23.03.2018