Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gleichen Waldbühne Bremke castet Nachwuchs im „Kauf Park“
Die Region Gleichen Waldbühne Bremke castet Nachwuchs im „Kauf Park“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 20.12.2017
Schauspieler-Casting der Waldbühne Bremke: Anna (8, links) und Anna (10) lauschen nach ihren Darbietungen dem Urteil der Jury – am Mikrofon: Autor Rick Leander Stiller. Quelle: Foto: Bänsch
Anzeige
Göttingen/Bremke

Geschrieben hat die kindgerechte Theateradaption der Mozart-Oper der erst 18-jährige Rick Leander Stiller. Am Sonnabend saß er in der Jury, ebenso wie seine Schwester Rosanne Gianna (studiert in Paris Schauspiel) und seine Mutter Silvie, die in Bremke die Regie übernommen hat. Daneben hatten Ensemble-Mitglied Heike Schatz und Hörspielproduzent Sven Schreivogel die Leistungen der mutigen Casting-Teilnehmer zu beurteilen.

Am 16. Dezember 2017 zeigten sich zehn junge Talente beim offenen Schauspieler-Casting für das neue Stück der Waldbühne Bremke, eine kindgerechte Theateradaption der Mozart-Oper „Die Zauberflöte“. Premiere ist im Mai 2018. Fotos: Bänsch

Zunächst stellte Rosanne Stiller ihren selbst komponierten Song für die Waldbühne Bremke vor, der in der kommenden Saison auch vor jeder Vorstellung zu hören sein wird. Danach durften sich die hoffnungsvollen Schauspiel-Aspiranten auf der Bühne im Atrium des Einkaufszentrums austoben – und zwar auf überraschend vielfältige Weise. „Wir haben uns entschieden, das Casting diesmal möglichst offen zu gestalten“, erklärte Regisseurin Silvie Stiller. Zwar hatte das Team wie in den Vorjahren verschiedene Szenen vorbereitet, die von den Casting-Teilnehmern interpretiert werden durften. Wer mochte, konnte aber zum Beispiel auch ein selbst gewähltes Gedicht vortragen oder wurde von der Jury zu einer kurzen Improvisation animiert. Das klappte erstaunlich prima; selbst die jüngsten Teilnehmer hatten sichtlich Spaß daran und machten ihre Sache überraschend gut, als es etwa darum ging, einen Familienstreit zu simulieren.

„Mit den dargebotenen Leistungen sehr zufrieden“

Möglich war es auch, auf der Bühne live zu singen, denn für „Die Zauberflöte“ werden auch Gesangstalente gesucht. Als solches bewertete die Jury einhellig die 16-jährige Celine, die spontan den aktuellen Charthit „All of me“ von John Legend vortrug. „Ich bin total nervös und zittere ziemlich heftig“, gab sie anschließend zu Protokoll. „Nervosität gehört immer auch dazu“, beruhigte Rick Stiller – und kam wie die anderen vier Jurymitglieder zu einem äußerst positiven Urteil. „Auch insgesamt sind wir mit den dargebotenen Leistungen wirklich sehr zufrieden“, resümierte Regisseurin Silvie Stiller in ihrem abschließenden Fazit.

Die zehn Casting-Teilnehmer dürfen sich allesamt Hoffnungen auf kleinere oder sogar größere Rollen im neuen Stück machen. Gespielt wird in zwei Besetzungen, geprobt ab Januar. Weiterhin gesucht werden Helfer für nahezu alle Bereiche hinter den Kulissen. Wer das Team unterstützen möchte, kann über die Internetseite waldbuehne-bremke.de Kontakt aufnehmen.

Von Markus Riese

Der Gleichener Rat beschließt in seiner Sitzung vom Mittwoch erstmals einen Doppelhaushalt für 2018/19. Nach vielen Jahren rechnet die Gemeinde darin jetzt mit Überschüssen.

17.12.2017

Der geplante Windpark bei Rittmarshausen ist endgültig abgewiesen. Das Oberwaltungsgericht Lüneburg hat eine Berufung der Investoren gegen ein vorheriges Urteil abgelehnt. Damit ist der Versuch, eine vom Kreis Göttingen verwehrte Genehmigung gerichtlich durchzusetzen, gescheitert.

07.12.2017

Der prognostizierten Rückgang der Anmeldungen für die vier Grundschulen in der Gemeinde Gleichen hat für große Diskussionen im Ratsausschuss Schulen und Kindertagesstätten geführt. Schulleiter haben die Berechnungen der Gemeindeverwaltung kritisiert.

01.12.2017