Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Gleichen Fraktionen unterschreiben Resolution
Die Region Gleichen Fraktionen unterschreiben Resolution
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 21.03.2019
Der Gemeinderat Gleichen verfasst Resolution gegen Verkehrsbelastungen durch Sperrung des Heidkopftunnels. Quelle: Swen Pförtner
Anzeige
Sattenhausen

Die vier Fraktionen des Gemeinderats (CDU, Freie Wähler/BsP, Grüne/Bündnis 90, SPD) haben einstimmig beschlossen, sich mit einer Resolution an die Niedersächsische Landesbehörde für Verkehr und Straßenbau zu wenden. Befürchtet werden verstopfte Straßen, Schwerlastverkehr in engen Ortslagen und kilometerlange Staus bei der für mehrere Monate vorgesehenen Sperrung des Heidkopftunnels auf der A 38. Die Straßenbaubehörde plant für 2019 Reparaturarbeiten im Tunnel, da sich eine Tragschicht unter den Betonplatten löst. Der Gemeinderat fordert, die Reparaturen jeweils nur an einer Tunnelröhre vorzunehmen und die andere Röhre mit Geschwindigkeitsbegrenzungen für beide Fahrtrichtungen zu nutzen. Außerdem wird vorgeschlagen, an geeigneten Stellen und unter Beachtung des Hochwasserschutzes Behelfsausfahrten an der A 38 zu errichten. Großräumige Umleitungen für Schwer- und Gefahrguttransporte werden zum Schutz der umliegenden Gemeinden erbeten. Bedenken wegen enger Ortsdurchfahrten äußert der Gemeinderat besonders für die Ortschaften Bischhagen, Bremke, Reinhausen und Niedernjesa. Die vorgeschlagenen Maßnahmen hätten laut Gemeinderat den Vorteil, dass der Verkehr überwiegend auf der A 38 bleiben könne. „Den Autobahnbenutzern blieben aufwendige Umleitungsstrecken erspart und die angrenzenden Dörfer müssten nicht über Monate hinweg zusätzlichen Verkehr aufnehmen“, wird in der Resolution begründet.

Unterstützung für offene Ganztagsschulen

Ebenfalls einstimmig sprachen sich die Mitglieder aller Fraktionen für die Förderung der vier offenen Ganztagsschulen in der Gemeinde aus. 48 760 Euro sollen zur Erhaltung der Grundschulen Bremke, Diemarden, Groß Lengden und für die Gartetalschule in Kerstlingerode eingesetzt werden.

Der Beschlussvorlage zur Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses Reinhausen ist außerdem zugestimmt worden. Die dafür erforderliche Summe von 1,25 Millionen Euro war bereits im Haushalt enthalten, bestätigt Bürgermeister Manfred Kuhlmann (SPD). Förderungen aus dem Programmen „Kleine Städte und Gemeinden“ und „Soziale Innovation“ seien beantragt worden. Die Sanierungen sollten frühestens 2020 starten, so Kuhlmann.

Bei einem Ausflug ins Ferienlager der Jugendfeuerwehr Beienrode ist im vergangenen Jahr ein Anhänger mit Lager-Ausrüstung wegen eines technischen Defekts abgebrannt. Der Gemeinderat stimmte für einen Ersatz des Anhängers im Wert von 6000 Euro für die Feuerwehr Beienrode, der hauptsächlich von der Jugend genutzt werden kann. Auch für die Ortsfeuerwehren Gelliehausen und Sattenhausen sei einer überplanmäßigen Auszahlung für die Beschaffung der Fahrzeuge TSF-W zugestimmt worden. Die Ausschreibung habe sich um 15 000 Euro erhöht, so Kuhlmann.

Förderungen für Zukunftsfähigkeit

Der Antrag der SPD-Fraktion „Entwicklung der Gemeinde vorantreiben – Förderprogramme nutzen“ wurde einstimmig angenommen. „Die Gemeindeverwaltung wird gebeten, zusammen mit den Ortsräten Entwicklungskonzepte zu erarbeiten, um über die Nutzung von Fördermitteln der Dorferneuerung beziehungsweise der Nachfolgeprogramme die (Teil-) Finanzierung dieser Maßnahmen sicherzustellen“, heißt es im Wortlaut. Mit den Förderungen sollen auch die Zukunftsfähigkeit der einzelnen Ortschaften und der Gemeinde sichergestellt werden. Davon seien alle Bereiche der Infrastruktur betroffen, Bildungs- und Sporteinrichtungen, Wasserver- und entsorgung, Straßen, Feuerwehren und Gemeinschaftsräume, begründet die SPD-Fraktion ihren Antrag. Die Mitglieder des Gemeinderats und der Ortsräte werden aufgefordert, sich einen Überblick zu verschaffen, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, um Fördermittel zu erhalten.

Nach dem Tod von Ratsmitglied Georg Wilhelm Nolte (Freie Wähler/BsP) ist ein neues Mitglied im Rat aufgenommen worden. Dirk Gruel vertritt Klein Lengden für die Fraktion Freie Wähler/BsP.

Von Claudia Nachtwey

Auf der Landstraße 569 zwischen Klein Lengden und Benniehausen hat sich am Sonnabend ein schwerer Unfall ereignet. Ein neun Jahre altes Mädchen kam dabei ums Leben. Die Straße war bis in den Nachmittag vollgesperrt.

17.03.2019
Gleichen Alte Anlage ist sanierungsbedürftig - Bremke bekommt neuen Brunnen für Trinkwasser

Einen neuen Trinkwasserbrunnen soll Bremke erhalten. „Der alte Brunnen ist nach 66 Jahren sanierungsbedürftig“ erklärt Gemeindebürgermeister Manfred Kuhlmann (SPD).

15.03.2019

Für mehr Wildblumen in Rittmarshausen wollen Bürger sorgen. Das soll die Nahrungsgrundlage von Insekten, insbesondere von Bienen, verbessern, sagten sie im Ortsrat.

15.03.2019